Tatort "Zirkuskind": Lonely Planet Ludwigshafen

Die Ehre des 900. Tatortes gebührte Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) mit "Zirkuskind". Trotz guter Quoten konnte die Jubiläums-Folge nicht recht überzeugen.

Die Ehre des 900. Tatortes gebührte Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) mit "Zirkuskind". Trotz guter Quoten konnte die Jubiläums-Folge nicht recht überzeugen. © SWR/Stephanie Schweigert

17.02.2014 · von Tobias Frauen

Früher, da stand die burschikose Lena Odenthal mal für einen neuen, frischen Wind im Tatort. Trotz weiblicher Vorgängerinnen wie Nicole Heesters oder Karin Anselm symbolisierte sie Emanzipation und Gleichberechtigung. Doch mittlerweile ist Ulrike Folkerts seit 25 Jahren TV-Kommissarin und damit das Urgestein der Reihe. Odenthal und auch Kollege Kopper sind alt geworden. Zum Jubiläum ging es in den Zirkus, und in bester Senioren-Manier lässt sich das Ludwigshafener Team von wenig lustigen Clowns und ein paar Kamelen unterhalten. 

9,38 Millionen, ein Viertel der TV-Zuschauer (25,2%), schalteten den 900. Tatort "Zirkuskind" ein und bescherten der Reihe damit wie gewohnt eine Bomben-Quote und den Tagessieg (14-49: 2,78 Mio.; 19,1 %). Doch wie immer sind die Kommentare bei Twitter der bessere Maßstab für die Qualität. Neben den Millionen Gewohnheits-Guckern, die Sonntags um 20:15 Uhr gar nicht auf die Idee kommen, etwas anderes als Das Erste einzuschalten, waren gestern wohl auch viele Jubiläums-Zuschauer dabei, die sich Tatort Nummer 900 nicht entgehen lassen wollten.

Müde und zermürbt von all den Problemen

Inhaltlich wird der Tatort seiner prominenten Platzierung leider nicht gerecht. Müde und zermürbt von 25 Jahren mit lauter ausgebeuteten Discounter-Angestellten, gescheiterten Frauen-Fußballerinnen und straffälligen Jugendlichen schaffen es Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) beim verhältnismäßig harmlosen Fall in "Zirkuskind" nicht, wirklich Spannung aufzubauen. Ohne Moralkeule und klares Feindbild sind die beiden Gerechtigkeits-Fanatiker orientierungslos.

Dass der 900. Tatort dennoch einigermaßen unterhaltsam ist, liegt an der guten Geschichte und an den Nebendarstellern. Steffi Kühnert, Hanno Koffler und allen voran Liv Lisa Fries stellen die Zirkustruppe, die mit dem eigenen Dasein hadert und sich mit krummen Geschäften einen Aufstieg erhofft, authetisch dar. Was allerdings die pseudo-skurrilen Szenen mit dem verwirrten, badebemantelten Nachbarn sollte, bleibt wohl das Geheimnis des Autors. Vielleicht wollte man im traditionell humorfreien Ludwigshafen etwas zum Schmunzeln einbauen...

###STORIFY###

 > 
Tatort-Blog.de