Tatort Sommerpause 2018 beginnt am 3. Juni

Die Tatort Sommerpause 2018 beginnt am 3. Juni.

Die Tatort Sommerpause 2018 beginnt am 3. Juni.
03.05.2018 · von

Auch der Tatort braucht seinen Urlaub und so verabschiedet sich der Lieblingskrimi der Deutschen am 3. Juni 2018 mit der Folge "Freies Land" aus München in die wohlverdiente Sommerpause.

Während es in früheren Sommermonaten üblich war, das Programm in der Urlaubszeit lediglich auszudünnen und nur noch einen neuen Tatort alle zwei bis drei Wochen zu senden, gibt es seit 2007 (mit einer Ausnahme in 2008) eine durchgehende Sommerpause, in der gar keine neuen Tatorte mehr gesendet werden. Das ist durchaus verständlich: Viele Zuschauer genießen in dieser Zeit ebenfalls ihren Urlaub und schauen kein Fernsehen. Um die hohen Produktionskosten eines Tatort zu rechtfertigen braucht es aber eine gewisse Zuschauerquote, die in den Sommermonaten einfach nicht zu erreichen ist. Aus diesem Grund pausierte der Krimi in den vergangenen 10 Jahre (2007 bis 2017) im statistischen Durchschnitt vom 16. Juni bis zum 23. August, also 68 Tage.

Längere Pause bei sportlichen Großereignissen

Damit beginnt die Tatort Sommerpause 2018 etwas früher als üblich, doch auch dafür gibt es einen Grund: Wann immer ein sportliches Großereignis stattfindet, das im Ersten übertragen wird (Fußball EM/WM oder Olymische Spiele), verlängert sich die Pause. Finden in einem Jahr Fußball-EM und Olympische Spiele statt, so beträgt die Tatort-lose Zeit im Schnitt 83 Tage. Bei einer Fußball-WM sind es 66 Tage, während in Jahren ohne Fußball und Olympia bereits nach 60 Tagen die neue Tatort-Saison beginnt.

Tatort Sommerpause wird länger

Und noch etwas fällt auf: Die Sommerpause wird länger. Dauerte die Auszeit in den ersten fünf Jahren seit der durchgehenden Sendepause 2007 noch durchschnittlich 62 Tage, waren es in den vergangenen fünf Jahren im Schnitt bereits 70 Tage. Zufall oder Methode? Durch die jetzt um acht Tage längere Pause spart sich der ARD-Sendeverbund eine Woche und somit einen neuen Tatort pro Jahr. Bei durchschnittlichen Produktionskosten von 1,6 Millionen Euro für jeden neuen Tatort ein nicht zu unterschätzender Kostenfaktor für die öffentlich-rechtlichen Sender.





Wir werden sehen und abwarten, wie sich der Trend entwickelt. Wann die Tatort Sommerpause 2018 zu Ende gehen wird steht übrigens noch nicht fest. Auf Nachfrage bei der ARD Programmplanung konnte uns noch kein Termin genannt werden. Da in diesem Sommer allerdings wieder eine Fußball WM ansteht, müssen wir uns aber wohl auf eine etwas längere Durststrecke gefasst machen.

 > 
Tatort-Blog.de