Tatort Norddeutschland: Die schlimmeren Verbrecher sitzen am PC

Tatort Hamburg: Die Bundespolizisten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) ermitteln in "Treibjagd" in einer Einbruchsserie.

© NDR/Sandra Hoever

Tatort Hamburg: Die Bundespolizisten Falke (Wotan Wilke Möhring) und Grosz (Franziska Weisz) ermitteln in "Treibjagd" in einer Einbruchsserie.

Eine Nachbarschaft in Neugraben wird nach und nach ausgeraubt, Falke und Grosz gehören einer Sonderkommission an.

© NDR/Sandra Hoever

Eine Nachbarschaft in Neugraben wird nach und nach ausgeraubt, Falke und Grosz gehören einer Sonderkommission an.

Unter der Führung der Brüder Dieter (Jörg Pose) und Bernd Kranzbühler (Andreas Lust) haben sie die Nachbarn in einer Bürgerwehr organisiert.

© NDR/Sandra Hoever

Unter der Führung der Brüder Dieter (Jörg Pose) und Bernd Kranzbühler (Andreas Lust) haben sie die Nachbarn in einer Bürgerwehr organisiert.

Als einer der Einbrecher im Wohnzimmer von Kranzbühler erschossen wird, droht die Lage zu eskalieren.

© NDR/Sandra Hoever

Als einer der Einbrecher im Wohnzimmer von Kranzbühler erschossen wird, droht die Lage zu eskalieren.

Im Internet rollt eine Hass-Welle, auch Falkes Sohn Torben (Levin Liam) wird bedroht.

© NDR/Sandra Hoever

Im Internet rollt eine Hass-Welle, auch Falkes Sohn Torben (Levin Liam) wird bedroht.
19.11.2018 · von Tobias Frauen

Hass im Netz, der in Gewalt in der Realität um schlägt, das kann man leider fast jeden Tag beobachten. Der gute gemachte Tatort "Treibjagd" schilderte gestern ein ähnliches Szenario: Eine durchgeknallte Nachbarschafts-Bürgerwehr macht eigenständig Jagd auf Einbrecher und wird auch gegen die Polizei übergriffig, die ihrer Meinung nach auf der falschen Seite steht. Wenig überraschend fanden sich bei Twitter auch eine erschreckende Anzahl von Maulhelden, die Selbstjustiz super fanden und lautstark verkündeten, sie würden das gleiche mit einem Einbrecher machen. Soviel dazu, wie nah an der Realität der Tatort war.

Ob der Ausgang der Geschichte im Tatort bis zu diesen "besorgten Bürgern" vorgedrungen ist? Der Nachbar mit dem lockeren Finger am Abzug hat keineswegs in Notwehr gehandelt, sondern den Einbrechern aufgelauert und gezielt geschossen. Dass die Waffe des Einbrechers eine Attrappe war, war bekannt. Die anschließende Jagd auf die verletzte Komplizin war da nur noch das Sahnehäubchen.

Der Tatort "Treibjagd" zeigte sehr eindrucksvoll, wie enthemmte Bürger sich über jegliche Rechtsstaatlichkeit hinwegsetzen und am Ende deutlich drastischere Verbrechen begehen als die Einbrecher. Das Tragische an der Sache und an diesem Tatort: Das Bewusstsein dafür ist vollkommen abhanden gekommen, und im Netz geifert ein rechter Mob, der die Nachbarn zu Helden macht. Ein Tatort, der in seinem Kontext immer beängstigender wird. Ob es nun eine Siedlung in Hamburg-Neugraben ist oder ein Montag in Dresden.

Ob es nun Wotan Wilke Möhring als Kommissar Falke war, das aktuelle Thema oder aber die Reaktionen im Netz: "Treibjagd" holte mit 9,34 Millionen Zuschauern (Marktanteil: 26,4 %) eine sehr gute Quote und damit souverän des Tagessieg.

Das sagt Twitter zum Falke-Tatort "Treibjagd"

Was wohl dieses Mal nachträglich zensiert wird?

Teenager aufgepasst: Wer demnächst von Mutti bei der Selbstbespaßung erwischt wird, hat beine perfekte Ausrede parat!

Ein sehr guter Tatort, der allerdings mehr als einen bitteren Beigeschmack hinterlässt.

 > 
Tatort-Blog.de