Tatort "Freies Land": Mal wieder nach den Rechten sehen

Ivo Batic (Miroslav Nemec), Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) bei den Ermittlungen.

© BR/Hendrik Heiden/Claussen+Putz Filmproduktion GmbH

Ivo Batic (Miroslav Nemec), Kalli Hammermann (Ferdinand Hofer) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) bei den Ermittlungen.
04.06.2018 · von Tim Sievers

Die beiden Münchner Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) mussten ausserhalb ihrer Komfortzone in der bayerischen Provinz ermitteln. Während Assistent Kalli Hammermann lieben dem Kollegensport frönte, fanden sich die beiden Altmeister an der tschechischen Grenze wieder, wo ein Dorf voller Reichsbürger gegen die "sogenannte Bundesrepublik" wettert und lieber ihr eigenes Ding machen will. Die mit juristischem Halbwissen angefixte Bande versucht, sich die Ordnungshüter mit gebrüllten Hinweisen auf das Polizeigesetz und die Haager Landkriegsordnung vom Leib zu halten. Während Ivo Batic lieber nicht provozieren will, geht Kollege Leitmayr voll auf die Diskussion ein und kann das absurde Geplapper der "Freiländer" wieder und wieder treffsicher entlarven.

Der eigentliche Mordfall in diesem Tatort ist nur Rahmenhandlung und nicht weiter wichtig. Vielmehr ging es darum zu zeigen, dass sich hinter den vermeintlichen Aussteiger-Träumern in Wahrheit eine Sekte verbirgt, eindrucksvoll-ironisch in Szene gesetzt durch das gemeinsame "Abendmahl" unter Leitung von "König" Ludwig Schneider.

7,65 Millionen Zuschauer (Marktanteil 25,2%) lockte der Tatort vor die Bildschirme, ein solider Mittelwert für das Bayrische Duo. Beim letzten Münchner Fall, dem Porno-Tatort "Hardcore" schalteten allerdings noch über 9 Millionen Zuschauer ein.

Das sagt Twitter zum Tatort "Freies Land"

Mit den vielen Anspielungen und Zweideutigkeiten ließ sich bei Twitter herrlich wortspielen.

Und natürlich gab es auch wieder Tweets zur Sprache und dem ländlichen Setting des Tatorts.

Und zu guter letzt:

 > 
Tatort-Blog.de