So wird das Tatort-Jahr 2019

Tatort-Jahr 2019: Wir verraten, auf welche Fälle wir uns freuen können!

Tatort-Jahr 2019: Wir verraten, auf welche Fälle wir uns freuen können! © Das Erste/Collage: tatort-blog.de

03.01.2019 · von Tobias Frauen

So mancher fürchtete oder erhoffte sich - je nach Geschmack - schon das Ende des Tatortes. Wenn schon die Lindenstraße abgesetzt wird, kann sich der Tatort auch nicht mehr lange halten - oder doch? Fakt ist: Der Boom mit Rekord-Quoten ist vorbei, die Zuschauerzahlen 2018 waren solide, aber mehr auch nicht. Doch trotz des deutlichen Rückgangs war der Tatort fast jeden Sonntag mit Abstand Marktführer - ein Schicksal wie die Lindenstraße müssen wir also nicht befürchten!

Und das werden die Tatort-Highlights 2019 für jede Stadt:

Tatort Berlin

Der Fall "Der gute Weg" ist bereits abgedreht und soll 2019 gezeigt werden, darin ist Nina Rubins (Meret Becker) Sohn Tolja als Polizei-Praktikant in einen Mord verwickelt. Außerdem ist noch ein zweiter Berlin-Tatort geplant.

Tatort Bremen

2019 steht der Abschied von Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) an. Wann genau der letzte Fall "Wo ist nur mein Schatz geblieben" zu sehen sein wird, steht aber noch nicht fest.

Tatort Dortmund

"Zorn" wird am 20. Januar gezeigt, außerdem ist noch der Fall "Inferno" für 2019 vorgesehen, der in einer Notaufnahme spielt.

Tatort Dresden

Leonie Winkler (Cornelia Gröschel) ist die neue Kommissarin am Tatort Dresden und übernimmt damit den Platz von Hauptkommissarin Henni Sieland (Alwara Höfels). Winkler und ihre Kollegin Karin Gorniak (Karin Hanczewski) werden 2019 zweimal im Einsatz sein: In "Das Nest" muss die Neue ihre verletzte Kollegin Gorniak dabei unterstützen, sich an einen Mord zu erinnern, in "Nemesis" wird ein Star-Koch ermordet.

Tatort Frankfurt

Die Frankfurter Kommissare Anna Janneke (Margarita Broich) und Paul Brix (Wolfram Koch) ermitteln im kommenden Jahr ausnahmsweise mal in Kassel: In "Das Monster von Kassel" müssen sie den Mord am Sohn eines Talkshow-Moderators aufklären. Ob das der einigte Fall bleibt, ist noch unklar.

Tatort Freiburg

Nach dem krankheitsbedingten Ausfall von Hans Jochen Wagner ist das Duo vom Tatort Schwarzwald 2019 wieder komplett. Sie ermitteln in einem Fall, der an das Verschwinden der 13-Jährigen Maria Henselmann 2013 erinnert. Das soll der einzige Fall im kommenden Jahr bleiben.

Tatort Hamburg

Til Schweiger wird 2019 nicht als Nick Tschiller am Tatort Hamburg ermitteln. Erst 2020 könnte es wieder einen Fall mit ihm geben.

Tatort Hannover

Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) wird 2019 von der Einzelkämpferin zur Team-Playerin: Am 3. Februar ermittelt sie in "Das verschwundene Kind" erstmals mit Florence Kasumba als Anais Schmitz

Tatort Kiel

Angeblich nur einmal sollen Borowski und seine neue Partnerin Mila Sahin 2019 zu sehen sein, dabei sind bereits zwei Fälle abgedreht: "Borowski und das Glück der anderen" sowie "Borowski und der stumme Zeuge". Wir lassen uns überraschen.

Tatort Köln

Am 6. Januar ermitteln Freddy Schenk und Max Ballauf in "Weiter, immer weiter" in einem tödlichen Straßenbahn-Unfall, im Laufe des Jahres sollen noch zwei weitere Fälle zu sehen sein.

Tatort Ludwigshafen

In "Maleficus" wird Lena Odenthal zum 30jährigen Jubiläum an einen alten Fall erinnert. Außerdem soll es noch einen zweiten Einsatz geben, dann vermutlich "Leonessa".

Tatort Luzern

Der letzten Fall von Reto Flückiger und Liz Ritschard heißt "Der Elefant im Raum" und ist für 2019 geplant. Außerdem soll bald das neue Team in Zürich präsentiert werden.

Tatort München

Batic und Leitmayr quasi im Dauereinsatz: Drei neue Fälle soll es 2019 geben, darunter "One way Ticket", der teilweise in Afrika spielt sowie "Die ewige Welle" rund um den Münchener Eisbach.

Tatort Münster

Drei! In Worten: Drei Münster-Tatorte soll es 2019 geben. Einmal im März, und dann zwei weitere Fälle für Boerne und Thiel im zweiten Halbjahr. Auf dem Plan stehen "Spieglein, Spieglein" mit einem Doppelgänger-Mörder und der Weihnachts-Tatort "Dann steht der Mörder vor der Tür".

Tatort Norddeutschland

Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz sollen 2019 zweimal ermitteln, unter anderem auf einem Autobahn-Rasthof.

Tatort Nürnberg/Franken

Der diesjährige Franken-Tatort spielt in Bayreuth und hat auch etwas mit den Festspielen zu tun. Sendetermin ist voraussichtlich im Frühjahr.

Tatort Saarbrücken

Mit "Der Pakt" am 27. Januar verabschiedet sich Devid Striesow alias Jens Stellbrink vom Tatort. Im Laufe des Jahres sollen die Nachfolger präsentiert werden.

Tatort Stuttgart

Zweimal sollen Thorsten Lannert und Sebastian Bootz in diesem Jahr zu sehen sein, einmal davon ("Schande") geht es um eine Pflegerin, die alte Leute umgebracht haben soll.

Tatort Weimar

Mit "Der höllische Heinz" waren Christian Ulmen und Nora Tschirner bereits am Neujahrstag präsent, außerdem soll noch "Der harte Kern" gezeigt werden, vermutlich im Herbst.

Tatort Wien

Am 13. Januar ermitteln Eisner und Fellner in "Wahre Lügen", zwei weitere Fälle sind für den Rest des Jahres vorgesehen.

Tatort Wiesbaden

Und täglich grüßt Murot: Nach langer Pause wird der LKA-Ermittler aus Wiesbaden am 17. Februar wieder zu sehen sein! In "Murot und das Murmeltier" erlebt Ulrich Tukur den gleichen Tag immer wieder.

Mehr Infos zu Tatort-Dreharbeiten und der Planung findet Ihr auf der Seite "Geplante Folgen"

 

 

 > 
Tatort-Blog.de