Psycho-Tatort aus Köln: Fight Club Deutz

Dr. Joseph Roth (Joe Bausch), Max Ballauf (Klasu J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) am Unfallort.

Dr. Joseph Roth (Joe Bausch), Max Ballauf (Klasu J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) am Unfallort. © WDR/Martin Valentin Menke

07.01.2019 · von Tobias Frauen

Ein spannender Fall, den uns die beiden Hauptkommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) da gestern Abend präsentierten. Mit seinen vielen Wendungen und Drehungen war den allermeisten Zuschauern bis kurz vor Schluss nicht klar, wer jetzt genau wie und mit wem verstrickt ist. User bei Twitter fühlten sich zeitweise an "Fight Club" erinnert, in der Hauptfigur Tyler Durdun ebenso wie Polizist Lorenz im Tatort (großartig gespielt von Roeland Wiesnekker) Figuren sieht, die es gar nicht gibt oder die schon lange nicht mehr leben.

Mit 10,57 Millionen Zuschauern (Marktanteil 29,1%) erreicht der Kölner Tatort die beste Einschaltquote seit Mai 2018, als die Kollegen Thiel und Börne aus Münster in der Folge "Schlangengrube" ermittelten.

Alle Fans des Kölner Tatorts können sich 2019 auf noch zwei weitere Episoden mit Ballauf und Schenk freuen. Den nächsten Film der beiden gibt es bereits im Frühjahr, der Titel "Bombengeschäft" verspricht eine explosive Handlung.

Das sagt Twitter zum Tatort "Weiter, immer weiter"

Für Wortspiele war glücklicherweise reichlich Gelegenheit.

Einige Zuschauer hatten den Dreh relativ früh raus...

 > 
Tatort-Blog.de