Konstanzer Tatort-Wiederholung ganz vorne

Klara Blum (Eva Mattes) sucht gemeinsam mit ihrem Schweizer Kollegen Reto Flückiger (Stefan Gubser) den Mörder einer Chirurgin.

Klara Blum (Eva Mattes) sucht gemeinsam mit ihrem Schweizer Kollegen Reto Flückiger (Stefan Gubser) den Mörder einer Chirurgin. © SWR/Peter Hollenbach

05.08.2013 · von Tobias Frauen

6,03 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von 21,5 % bedeuteten auch am vergangenen Sonntag den Quoten-Sieg bei allen TV-Zuschauern (14-49: 1,25 Mio., 12,0 %). Damit war "Der schöne Schein" zwar etwas schwächer als die vorhergegangenen Sommer-Wiederholungen, fuhr aber dennoch ein respektables Ergebnis ein.

Bei den werberelevanten jungen Zuschauern mussten Klara Blum (Eva Mattes), Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) und Reto Flückiger (Stefan Gubser) jedoch dem RTL-Film "Gnomeo und Julia" sowie die Tagesschau und SpiegelTV den Vorrang lassen.

Die Suche der Konstanzer Tatort-Kommissare nach dem Mörder der Besitzerin einer Schönheitsklinik hatte zwar einige starke Momente (siehe Kreuzverhör), krankte aber an der für Konstanz gewohnt lahmen Inszenierung. Die Chance, entweder eine amüsante Satire oder aber eine Art Thriller zu inszenieren, wurde vergeben, dafür die bisweilen arg konstruierte Handlung mit der halbgaren Liebesgeschichte zwischen Flückiger und Klara Blum angereichert.

Reto Flückiger eröffent übrigens mit seinem vierten Einsatz am Tatort Luzern am 18. August die neue Tatort-Saison! Was Euch bei "Geburtstagskind" erwartet, erfahrt Ihr wie immer einige Tage vorher in unserem Kreuzverhör!

 > 
Tatort-Blog.de