Tatort: Tod eines Auktionators

Tod eines Auktionators
Tatort Infos
Episode
313
Ermittler
Sender
WDR
Erstausstrahlung
25.06.1995
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Tatort: Tod eines Auktionators (313) aus Düsseldorf - Tatort-Blog
3 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 71
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Der Auktionator Johann Kampenrath ist spezialisiert auf den Handel mit Militaria. Derzeit bereitet er eine Versteigerung von Objekten aus dem Nachlass des umstrittenen deutschen Kolonisten Carl Peters vor. Als Kampenrath dann in seinem Büro tot aufgefunden wird - erstochen mit dem attraktivsten Stück der Sammlung, dem Dolch des Afrikareisenden - schließen die Ermittler auf Raubmord, denn sowohl die Tatwaffe als auch andere wertvolle Stücke sind verschwunden.

Kommissar Flemming und seine Kollegin Miriam Koch finden heraus, dass Kampenraths Schwester Cornelia in einer Beziehung mit ihrem verstorbenen Bruder gelebt hat. Gibt es da möglicherweise ein Motiv? In Verdacht gerät aber auch eine Gruppe von Studenten, die eine Protestkundgebung gegen die Geschäftemacherei mit diesem grausamen Teil deutscher Geschichte geplant hatten. Flemming spürt den gestohlenen Dolch schließlich im Hinterzimmer eines Trödlerladens auf, wo sich ergraute Militaria-Sammler gegenseitig überbieten, um in den Besitz des corpus delicti zu kommen. Jeder von ihnen käme für den Mord in Frage...

Die Schauspieler

Hauptkommissar Bernd Flemming
© ARD
Hauptkommissar Bernd Flemming
Martin Lüttge
Elvira Heckmann
© ARD
Elvira Heckmann
Saskia Vester
Noch kein Bild vorhanden.
Christoph Eckstein
Christian Wittmann
Noch kein Bild vorhanden.
Helga Wolfhard
Johanna Schubert
Karl-Heinz Heckmann
© NDR/Boris Laewen
Karl-Heinz Heckmann
Jochen Nickel
Noch kein Bild vorhanden.
Cornelia Kampenrath
Ilse Neubauer
Noch kein Bild vorhanden.
Johann Kampenrath
Nicolas Lansky
Miriam Koch
© WENN
Miriam Koch
Roswitha Schreiner

Die Filmcrew

Regie: Erwin Keusch
Drehbuch: Claus-Michael Rohne
Kamera: Dietmar Koelzer

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 22,0% (5,95 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 733. Platz (531. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus Düsseldorf ist es der 12. Platz (12. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.
 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de