Tatort: Ein ehrenwertes Haus

Ein ehrenwertes Haus
Tatort Infos
Episode
302
Stadt
Ermittler
Sender
MDR
Erstausstrahlung
08.01.1995
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Tatort: Ein ehrenwertes Haus (302) aus Dresden - Tatort-Blog
3.2 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 97
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

In einem gutbürgerlichen Dresdner Mietshaus wird der Musiker Steiner tot in seiner Badewanne gefunden. War es Selbstmord? Hauptkommissar Ehrlicher und sein Kollege Kain ermitteln und wissen bald, dass es Mord war. Das Haus scheint ein Gehemnis zu haben: Erst kürzlich hat es seinen Besitzer gewechselt, und Vermeier, der neue Eigentümer, mochte das Opfer, den gescheiterten Musiker, überhaupt nicht. Doch damit steht er nicht allein da. Denn wie sich herausstellt, hatte in diesem "ehrenwerten Haus" bis auf die alte Rebekka Schwarzkopf, die mit ihren 20 Katzen eine Wohnung im zweiten Stock bewohnt, fast jeder andere Hausbewohner ein Motiv, Steiner zu töten.

Im Laufe der Ermittlungen verliebt sich Kain in Jo, die ältere Tochter von Walter Lohr, was sich als ein folgenschwerer Fehler erweist. Zwar haben Kain und Ehrlicher am Ende nur einen Täter, aber Schuld am Tod von Steiner sind sie bis auf Rebekka alle...

Die Schauspieler

Hauptkommissar Bruno Ehrlicher
© ARD
Hauptkommissar Bruno Ehrlicher
Peter Sodann
Hauptkommissar Kain
© ARD
Hauptkommissar Kain
Bernd Michael Lade
Noch kein Bild vorhanden.
Dr. Ingholm
Gunter Schoß
Noch kein Bild vorhanden.
Vermeier
Peter Fricke
Noch kein Bild vorhanden.
Walter Lohr
Vladimir Weigl
Noch kein Bild vorhanden.
Frau Ingholm
Julia Lindig
Noch kein Bild vorhanden.
Rebecca
Marga Legal
Jo Lohr
© NDR/Marion von der Mehden
Jo Lohr
Nicolette Krebitz
Noch kein Bild vorhanden.
Melanie
Anne-Sophie Briest
Noch kein Bild vorhanden.
Barbara
Anne Kasprik

Die Filmcrew

Regie: Petra Haffter
Drehbuch: Stefan Kolditz
Kamera: Michael Heiter

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 22,0% (7,83 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 736. Platz (534. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus Dresden ist es der 16. Platz (16. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.
 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de