Drehstart: Neunter Tatort aus Weimar wird gedreht

Tatort Weimar: Im neunten Fall gerät Lessing (Christian Ulmen) unter Mordverdacht.

© MDR/Wiedemann&Berg/Anke Neugebauer

Tatort Weimar: Im neunten Fall gerät Lessing (Christian Ulmen) unter Mordverdacht.
28.08.2018 · von Tobias Frauen

Gerade erst holte der Tatort aus Weimar mit dem siebten Fall grandiose Quoten, da starten auch schon die Dreharbeiten für Einsatz Nummer neun (Nummer acht wartet noch auf die Ausstrahlung). Einen ernsthaften Krimi braucht auch hier neimand zu erwarten, dafür wie gewohnt pointierte Dialoge und reichlich skurrile Figuren.

Der Arbeitstitel lautet "Der harte Kern", das Buch schrieben noch einmal Murmel Clausen und Andrteas Pflüger gemeinsam. Inzwischen hat sich Pflüger vom Tatort verabschiedet. Regie beim neuen Tatort aus Weimar führt Helena Hufnagel.

Die Story: Lessing (Christian Ulmen) bringt endlich Harald Knopp (Heiko Pinkowski) wegen Mordes an einer Kunstsammlerin vor 15 Jahren vor Gericht. Blöd nur, dass Knopp plötzlich einen Zeugen hervorzaubert, der ihn entlastet. Kurz darauf findet Lessing Knopps Leiche, erschossen mit seiner Dienstwaffe. Lessing wandert in Untersuchungshaft, Kira Dorn (Nora Tschirner) wird vom Fall abgezogen.

Dafür ermittelt die rabiate Eva Kern (Nina Proll), die früher schon mit Kommissariatsleiter Kurt Stich (Thorsten Merten) zusammengearbeitet hat. Klar, dass Kira Dorn trotzdem versucht, Lessings Unschuld zu beweisen. Sie trifft auf den theaterverrückten Bruder des Opfers und auf seine esoterische Ex-Frau, außerdem muss sie sich die internen Ermittlungen vom Leib halten.

Der Weimar-Tatort "Der harte Kern" wird bis Ende September in Weimar und Umgebung gedreht, einen Ausstrahlungstermin gibt es noch nicht.

 > 
Tatort-Blog.de