Borowskis Spuk-Tatort: Es pilchert in Kiel

Tatort Kiel: Borowski (Axel Milberg) holt mit "Das Haus der Geister" nur mittelmäßige Quoten.

© NDR/Christine Schroeder

Tatort Kiel: Borowski (Axel Milberg) holt mit "Das Haus der Geister" nur mittelmäßige Quoten.
03.09.2018 · von

Der echte Norden im Tatort: Nachdem der Kieler Kommissar im letzten Fall an der Nordsee alte Sagen aufklären wollte, gab es in "Borowski und das Haus der Geister" viele hübsche Bilder aus dem Lauenburgischen zu sehen. Toll, dass auch die neue Kollegin Mila Sahin gleich mitdurfte und sich Schleswig-Holsteins schöne Landschaft angucken konnte. Im echten Leben hätte eine knallharte Berliner Kriminaltechnikerin den verwirrten neuen Kollegen, die ihr gleich beim ersten Fall etwas von Geistern und Spökenkiekereien erzählen, völlig zu Recht den Vogel gezeigt.

Das ging vielen Zuschauern wohl auch so, dieser übersinnliche Tatort kam auf gerade einmal 6,94 Millionen Zuschauer und einen Anteil von 21,4 %. Die Kieler Fälle sind ja immer etwas speziell, dieses Mal schoss selbst Borowski (Axel Milberg) über das Ziel hinaus. Auch die etwas unglückliche Terminierung nach dem Experimental-Fall aus Luzern und den Weimarer Witzeleien wird einige Fans der Normalo-Krimis abgeschreckt haben.

Zeitweise wähnte man sich gar beim Nachbarsender: Die herrschaftliche Villa, das blumige Ambiente, die sonnigen Bilder erinnerten an Pilcher-Schmozetten. Dazu kam, dass es in "Borowski und das Haus der Geister" erst spät überhaupt einen Kriminalfall gab, den größten Teil drehte sich die Handlung um Vermutungen Borowskis und die Geister-Sichtungen von Anna Voigt (Karoline Schuch). Klassisch angelehnt an Vorbilder von Hitchcock und Co., war das Thema zwar solide umgesetzt, aber eben auch kein klassischer Tatort zum Mitraten. 

Nicht zuletzt für die vielversprechende Mila Sahin (Almira Bagriacik) können wir nur hoffen, dass sich Borowski beim nächsten Tatort aus Kiel wieder einen echten Mordfall zu tun hat und es mehr Richtung Schweden-Krimi als Richtung Pilcher geht.

Das sagt Twitter zum Tatort aus Kiel

Hat hier jemand Gespenst gesagt?

Aber erstmal: Drohnenflüge, Sonnenuntergänge, Dinner im Freien...

Und die Neue?

 > 
Tatort-Blog.de