Zweiter Tatort mit Heike Makatsch in Planung - dieses Mal in Mainz

Heike Makatsch bekommt wohl eine zweite Chance als Tatort-Kommissarin.

© SWR/Ziegler Film

Heike Makatsch bekommt wohl eine zweite Chance als Tatort-Kommissarin.
07.11.2017 · von

Gibt es doch ein Wiedersehen mit Kriminaloberkommissarin Ellen Berlinger? Nach dem ersten Fall "Fünf Minuten Himmel" im März 2016 war die Figur wieder abgetaucht, doch nun scheint ein zweiter Film mit Heike Makatsch in Arbeit zu sein. Wie die "Allgemeine Zeitung" aus Mainz berichtet, laufen derzeit die Vorbereitungen.

Statt in Freiburg soll Ellen Berlinger jedoch nun in Mainz ermitteln, heißt es in Berufung auf den SWR. Als Metropole der Region und Sitz des Landeskriminalamtes eigne sich die Stadt sehr gut als Tatort-Standort, wird ein Sprecher zitiert. Weitere Details wie Handlung, Drehstart oder Ausstrahlungstermin gibt es laut dem Bericht aber noch nicht.

Heike Makatschs Debüt als Tatort-Kommissarin ("Fünf Minuten Himmel") war 2016 auf bestenfalls durchwachsene Kritik gestoßen. Im Vorfeld hatte es lange Planungsphasen gegeben, zudem war lange unklar, ob der damalige Freiburg-Tatort ein einmaliges "Event" sein sollte oder dauerhaft einen Tatort beherbergen würde. Inzwischen ist die Stadt jedoch auch als Basis des Schwarzwald-Tatortes vertreten.

Auch Mainz hat eine Tatort-Tradition, zwischen 1978 und 1980 ermittelte dreimal Nicole Heesters als Marianne Buchmüller. Deren letzter Fall "Der gelbe Unterrock" ging als einer der schlechtesten Filme in die Tatort-Geschichte ein und verschwand danach im sogenannten Giftschrank.

 

 

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de