Zehnter Luzern-Tatort "Kleine Prinzen" wird gedreht

Der erdige Reto Flückiger (Stefan Gubser) ermittelt in "Kleine Prinzen" unter den Schülern eines Elite-Internats.

© SWR/SRF/Nikkol Rot

Der erdige Reto Flückiger (Stefan Gubser) ermittelt in "Kleine Prinzen" unter den Schülern eines Elite-Internats.
03.06.2015 · von

Der SRF dreht seit Anfang der Woche einen neuen Luzern-Tatort. Arbeitstitel ist "Kleine Prinzen", Regie beim inzwischen zehnten Fall des Schweizer Teams führt Markus Welter. Als Schauplätze dienen wie immer Luzern und Umgebung, einen Termin für die Ausstrahlung gibt es noch nicht.

Die "kleinen Prinzen" sind die Schüler eines Elite-Internats nahe Luzern, allesamt Sprösslinge aus den politisch und wirtschaftlich einflussreichsten Familien der ganzen Welt. Eine Schülerin wird nachts von einem LKW erfasst, nachdem dessen Fahrer eingeschlafen war. Doch die Obduktion ergibt, dass die junge Frau schon vor dem Unfall tot war.

 

Reto Flückiger (Stefan Gubser) und Liz Ritschard (Delia Mayer) ermitteln unter den Freunden des Opfers, die sich wenig kooperativ zeigen. Dass die verwöhnten Jugendlichen mit Samthandschuhen angefast werden müssen, passt vor allem Reto Flückiger nicht.

Ob der Schweizer Tatort inzwischen den Anschluss gefunden hat? Die meisten Fälle aus Luzern fielen bislang in jederlei Hinsicht durch, vor allem die grottenschlechte Synchronisation machte das Anschauen zur Qual. In diesem Sommer gibt es gleich zwei neue Fälle zu sehen, bei denen Hoffnung auf Besserung besteht. Dann hätte auch "Kleine Prinzen" durchaus das Potential für gute Unterhaltung. Neben den beiden Hauptdarstellern sind Urs Jucker, Esther Gemsch, Samuel Weiss, Luc Feit sowie die Newcomer Ella Rumpf, Flurin Gyger und Mario Fucks zu sehen.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de