Ulrich Tukur dreht neuen Murot-Tatort

Felix Murot (Ulrich Tukur) und Magda Wächter (Barbara Philipp) müssen in "Es lebe der Tod" um ihr Leben fürchten.

© HR/Philip Sichler

Felix Murot (Ulrich Tukur) und Magda Wächter (Barbara Philipp) müssen in "Es lebe der Tod" um ihr Leben fürchten.
01.06.2015 · von

Das in Murot-Tatorten nicht immer alles so ist, wie es scheint, ist zum erfolgreichen Markenzeichen der hochgelobten Krimis geworden. Auch der neue Fall "Es lebe der Tod", der ab morgen (2. Juni) gedreht wird, bleibt in vielerlei Hinsicht überraschend.

Der Mörder ist hier nämlich Felix Murot (Ulrich Tukur) selber - zumindest in einer Inszenierung, die er gemeinsam mit seinem Team aufzieht. Ziel des LKA ist es, einen Serienmörder zu überführen, der seine Opfer auf perfide Weise umbringt, dass es fast wie ein Selbstmord erscheint.

 

Bald kann wirklich ein Verdächtiger verhaftet werden, doch die Beweise reichen nicht aus. Murot entdeckt, dass alle bisherigen Morde etwas mit ihm zu tun haben. Er selbst soll das letzte Opfer in einem perfiden Plan werden. Murot und Magda Wächter (Barbara Philipp) werden wieder einmal vor existentielle Fragen gestellt - wie lauten die Antworten?

Nach dem brillianten "Im Schmerz geboren" folgt Ende 2015 der Meta-Tatort "Wer bin ich?", und auch bei Murots sechstem Fall aus Wiesbaden steht der Ermittler selber im Mittelpunkt einer nicht alltäglichen Geschichte. Dahinter stecken Drehbuchautor Erol Yesilkaya und Regisseur Sebastian Marka, die zuletzt mit Steiers Abschiedsvorstellung "Das Haus am Ende der Straße" einen hochgelobten Tatort ablieferten. Neben Ulrich Tukur und Barbara Philipp spielen unter anderem Jens Harzer, Ygal Gleim, Hans Löw, Corinna Kirchhoff, Marina Galic und Franziska Junge mit. Ausgestrahlt wird "Es lebe der Tod" vermutlich Ende 2016.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de