Tatort-Sommerpause: Diese Wiederholungen werden gezeigt

Köln, Münster, Franken: Die ersten Tatorte für die Sommerpause stehen fest!

©Collage: Tatort-Blog.de

Köln, Münster, Franken: Die ersten Tatorte für die Sommerpause stehen fest!
11.07.2017 · von

Alle Jahre wieder macht der Tatort im Sommer Urlaub. Während der Ferienzeit zeigt das Erste keine frischen Fälle, sondern nur Wiederholungen. Diese sind üblicherweise ein paar Jahre alt und zeigen Ermittler-Teams, die noch aktiv sind. Wer nur unregelmäßig Tatort schaut, könnte also noch was Neues entdecken oder gar nicht erst merken, dass er eine Wiederholung sieht.

Wir haben die Übersicht, welche Tatort-Wiederholungen die ARD für die Sommerpause plant. Diese Liste wird laufend aktualisiert, wenn neue Termine hinzu kommen.

16. Juli: "Krumme Hunde" aus Münster (2008)

23. Juli: "Einmal wirklich sterben" aus München (2015)

30. Juli: "HAL" aus Stuttgart (2016)

6. August: "Hundstage" aus Dortmund (2016)

13. August: "Das Muli" aus Berlin (2015)

20. August: "Satisfaktion" aus Münster (2007)

Das Ende der Sommerpause beim Tatort ist vermutlich am 27. August erricht, dann wird wieder ein frischer Fall gezeigt. Dafür vorgesehen ist der Tatort "Virus" aus Wien. Das bestätigte die ARD auf Anfrage, betonte aber dass die Planung noch nicht final abgeschlosse sei.

Im Herbst 2017 stehen unter anderem neue Fälle aus Stuttgart, Bremen, Frankfurt, Hannover, München und Berlin auf dem Plan. Genaue Sendetermine gibt es aber noch nicht.

Weitere News rund um den Tatort findet Ihr auf unserer Startseite - auch während der Sommerpause!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de