Tatort siegt an schwachem Sonnen-Sonntag

Wer hat Schuld am Tod von Olaf Mühlhaus?

© rbb/GORDON

Wer hat Schuld am Tod von Olaf Mühlhaus?

Die Berliner Tatort-Kommissare Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) schauen in den Abgrund des Gesundheitssystems.

© rbb/GORDON

Die Berliner Tatort-Kommissare Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) schauen in den Abgrund des Gesundheitssystems.

Ein Patient von Dr. Schmuckler (Dieter Mann) ist an falscher Medikation gestorben - ein Ärztefehler?

© rbb/GORDON

Ein Patient von Dr. Schmuckler (Dieter Mann) ist an falscher Medikation gestorben - ein Ärztefehler?

Die Tochter des Verstorbenen (Christina Große) macht dem Praxis-Team Vorwürfe.

© rbb/GORDON

Die Tochter des Verstorbenen (Christina Große) macht dem Praxis-Team Vorwürfe.

Bald wird die Ärztin, die den Toten zuletzt behandelte, ermordet aufgefunden.

© rbb/GORDON

Bald wird die Ärztin, die den Toten zuletzt behandelte, ermordet aufgefunden.

Ritter und Stark nehmen das Praxis-Team unter die Lupe.

© rbb/GORDON

Ritter und Stark nehmen das Praxis-Team unter die Lupe.

Auch die kleine Sophia wurde in der Praxis behandelt...

© rbb/GORDON

Auch die kleine Sophia wurde in der Praxis behandelt...

...und gerät kurz darauf in Lebensgefahr.

© rbb/GORDON

...und gerät kurz darauf in Lebensgefahr.

Till Ritter kann nicht glauben, was er von den Ärzten und Helferinnen hört.

© rbb/GORDON

Till Ritter kann nicht glauben, was er von den Ärzten und Helferinnen hört.
22.07.2013 · von

Hustend, niesend und angeschlagen stolperten Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) durchs herbstliche Berlin. Die Wiederholung von "Edel sei der Mensch und gesund" passte nicht so recht in die Stimmung eines Hochsommer-Abends und lockte dementsprechend auch nur 5,48 Millionen Zuschauer (21,4 % Marktanteil) vor den Fernseher. Bei der Werbe-Zielgruppe waren es nur 1,24 Mio. (12,8 %) und damit deutlich weniger als der zeitgleich laufende Harry-Potter-Film.

War die Auswahl der Sommer-Wiederholungen für die Tatort-Pause bislang ganz gut gelungen, so fiel dieser Berlin-Tatort spürbar ab. Das Aufreger-Thema "Gesundheitssystem" mag zwar immer noch aktuell sein, dennoch wirkte der Tatort nicht nur jahreszeitlich irgendwie überholt. Der alte, griesgrämige Arzt mit Herz für Patienten, das schwerkranke Mädchen, die an Rheuma leidende Seniorin und die eiskalte Krankenkassen-Lady waren allesamt deutlich zu dick aufgetragen.

Fazit: Besser den Sommer genießen

Zwischen allen diesen Schablonen-Figuren ließen sich die Kommissare Ritter und Stark recht passiv hin und hertreiben. Weder Ritters unbeholfener Flirt noch Starks Krankheits-Geschichte wurden wirklich auserzählt, zudem wirkten die beiden Hauptdarsteller relativ unmotiviert. Das kann man Ihnen im tristen Berliner Herbst und einem solch deprimierenden Fall zwar nicht verdenken, qualifziert den Tatort aber nicht gerade als wiederholungswürdig. Den Sonntag abend hätte man also besser auf der Terasse mit einem kühlen Getränk verbringen können.

Nächste Sommer-Wiederholung beim Tatort ist "Schön ist anders" aus Leipzig am Sonntag um 20:15 Uhr!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de