Tatort Saarbrücken: Drehstart für neuen Fall "Mord ex Machina"

Tatort Saarbrücken: Ermittelt Stellbrink (Devid Striesow) in seinem neuen Fall alleine oder bekommen seine Kollegen wieder einen größeren Anteil?

©SR/Manuela Meyer

Tatort Saarbrücken: Ermittelt Stellbrink (Devid Striesow) in seinem neuen Fall alleine oder bekommen seine Kollegen wieder einen größeren Anteil?
23.03.2017 · von

Seit gestern laufen die Dreharbeiten für einen neuen Saarland-Tatort. Unter dem Arbeitstitel "Mord ex Machina" stehen unter der Regie von Christian Theede Julia Koschitz und Nikolai Kinski in den Episoden-Rollen vor der Kamera. Ausgestrahlt werden soll der Film als Event-Tatort an Neujahr 2018.

Die Geschichte: Ein selbstfahrendes Auto durchbricht die Mauern eines Parkhauses und stürzt in die Tiefe. In den Trümmern findet Kommissar Jens Stellbrink (Devid Striesow) die Leiche eines Mannes, der als Jurist in der Firma tätig war, der das Auto gehört. Das Unternehmen ist auf das Sammeln von Daten spezialisiert. Zunächst sieht alles nach Selbstmord aus...

Neben den Gaststars Junia Koschitz und Nikolai Kinski sind auch Elisabeth Brück als Lisa Marx, Hartmut Volle als Horst Jordan, Sandra Maren Schneider als Mia Emmrich und Sandra Steinbach als Staatsanwältin Dubois wieder mit dabei. Nach dem letzten Fall aus dem Saarland ist die Frage, wieviel Anteil die Nebenrollen in der Geschichte bekommen oder ob weiterhin versucht wird, denn Saar-Tatort als One-Man-Show in die Spur zu bringen. Die Dreharbeiten dauern bis Ende April, im Mai wird dann gleich noch ein weiterer Tatort aus Saarbrücken gedreht.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de