Tatort München: Neuer Fall "Freies Land" abgedreht

Tatort "Freies Land": Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Batic (Miroslav Nemec) haben es mit einer Art Reichsbürger-Sekte zu tun.

©BR/Hendrik Heiden

Tatort "Freies Land": Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Batic (Miroslav Nemec) haben es mit einer Art Reichsbürger-Sekte zu tun.
19.07.2017 · von

In den vergangenen viereinhalb Wochen wurde in München ein neuer Tatort gedreht. Seit dem 19. Juni standen die Kommissare für ihren neuen Fall unter der Regie von Andreas Kleinert vor der Kamera. Das Drehbuch schrieb Holger Joos, ausgestrahlt werden soll "Freies Land" erst 2018.

Die Geschichte: Florian Berg wird mit aufgeschnittenen Pulsadern in der Badewanne gefunden. Selbstmord? Es gibt keine Tatwaffe, dafür aber jede Menge Beruhigungsmittel im Blut des Toten. Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) finden schnell heraus, dass Berg ein "Freiländer" war, eine Gruppe ähnlich den Reichsbürgern.

Nach der tschechischen Grenze haben die Freiländer auf einem Hof ihren eigenen Staat ausgerufen und erkennen die Bundesrepublik nicht an - und damit auch nicht die Polizei in Gestalt von Batic und Leitmayr. Auch die örtlichen Beamten sind alles andere als erfreut über den Besuch aus München, gibt es doch im Dorf jede Menge Allianzen und Abhängigkeiten.

Neben der Stammbesetzung sind im Tatort "Freies Land" Andreas Döhler, Anja Schneider, Vreni Bock, Peter Mitterrutzner, Sigi Zimmerschied, Thorsten Krohn, Ferdinand Dörfler, Sebastian Griegel, Ben Münchnow, Doris Buchrucker und viele andere dabei.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de