Tatort Köln trauert um Christian Tasche

Christian Tasche, der im Kölner Tatort Staatsanwalt von Prinz spielte, ist unerwartet gestorben.

© WDR/Uwe Stratmann

Christian Tasche, der im Kölner Tatort Staatsanwalt von Prinz spielte, ist unerwartet gestorben.
08.11.2013 · von

Christian Tasche ist plötzlich und unerwartet gestorben, wie der WDR mitteilte. Er spielte seit 1997 den Staatsanwalt Wolfgang von Prinz. Damit war er neben Klaus J. Behrendt als Max Ballauf und Dietmar Bär als Freddy Schenk von der ersten Folge "Wilkommen in Köln" an dabei.

"Wir sind sehr traurig über den plötzlichen Tod von Christian Tasche. Er war einer der beliebten Schauspieler des Kölner Tatort Teams und hat die Rolle des Staatsanwalts markant ausgefüllt", sagte Tatort-Koordinator Gebhard Henke. "Er war ein toller Kollege und hat großen Anteil am Erfolg."

Noch kurz vor seinem Tod stand Tasche für den neuesten Köln-Tatort "Wahre Liebe" vor der Kamera, alle seine Szenen für diesen Film sind bereits abgedreht. Außerdem wird er noch in den anstehenden Tatorten "Franziska", "Der Fall Reinhardt" und "Ohnmacht" zu sehen sein.

Unser Mitgefühl gilt allen Angehörigen und Freunden von Christian Tasche.

 

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de