Tatort Köln: Ein Rohde macht noch keinen Sommer

"Entspannt und glänzender Laune" sei er im Tatort zu sehen, schrieb Armin Rohde. Auf alle Fälle war er sehr unterhaltsam.

© WDR/Uwe Stratmann

"Entspannt und glänzender Laune" sei er im Tatort zu sehen, schrieb Armin Rohde. Auf alle Fälle war er sehr unterhaltsam.

Ralf Trimborn (Rohde) lässt sich von Freddy Schenk (Dietmar Bär) nicht einschüchtern.

© WDR/Uwe Stratmann

Ralf Trimborn (Rohde) lässt sich von Freddy Schenk (Dietmar Bär) nicht einschüchtern.

Oliver Mohren wurde vor seinem Club ermordet, Schenk und Ballauf (Klaus J. Behrendt) befragen die Freundin Laura (Alice Dwyer).

© WDR/Uwe Stratmann

Oliver Mohren wurde vor seinem Club ermordet, Schenk und Ballauf (Klaus J. Behrendt) befragen die Freundin Laura (Alice Dwyer).

Laura war lange mit Erik Trimborn (Ludwig Trepte) zusammen, bis das Mordopfer sie ihm ausgespannt hat.

© WDR/Uwe Stratmann

Laura war lange mit Erik Trimborn (Ludwig Trepte) zusammen, bis das Mordopfer sie ihm ausgespannt hat.

Schon kurz nach dem Mord kommen Laura und Erik wieder zusammen. Hat Erik seinen Nebenbuhler aus Eifersucht umgebracht?

© WDR/Uwe Stratmann

Schon kurz nach dem Mord kommen Laura und Erik wieder zusammen. Hat Erik seinen Nebenbuhler aus Eifersucht umgebracht?

Eriks Vater Ralf kommt frisch aus dem Knast...

© WDR/Uwe Stratmann

Eriks Vater Ralf kommt frisch aus dem Knast...

...und mischt sich ein, unter anderem als Inkasso-Helfer seines Sohnes.

© WDR/Uwe Stratmann

...und mischt sich ein, unter anderem als Inkasso-Helfer seines Sohnes.

Freddy entdeckt: Trimborn ist kein Unbekannter, doch auf wundersame Weise hat er den alten Staatsanwalt von seiner Unschuld überzeugt.

© WDR/Uwe Stratmann

Freddy entdeckt: Trimborn ist kein Unbekannter, doch auf wundersame Weise hat er den alten Staatsanwalt von seiner Unschuld überzeugt.

Jürgen Mohren (Jochen Nickel), der Vater des Toten, kennt Trimborn ebenfalls schon lange. Die beiden haben noch eine Rechnung offen...

© WDR/Uwe Stratmann

Jürgen Mohren (Jochen Nickel), der Vater des Toten, kennt Trimborn ebenfalls schon lange. Die beiden haben noch eine Rechnung offen...
20.04.2015 · von

Als sich Armin Rohde alias Ralf Trimborn und Freddy Schenk bei Wolfsbarsch und edlem Rotwein gegenüber saßen, konnte man kurz ahnen, was die Macher von "Dicker als Wasser" im Sinn hatten. Ein Duell zwischen dem Vater Furioso und dem ein bisschen ausgeklinkten Kommissar sollte es werden, inklusive Alleingang und einem Finale, bei dem sich die beiden duellähnlich mit scharfen Waffen Auge in Auge gegenüberstehen.

Doch das Gegenteil von gut ist bekanntlich "gut gemeint". Nicht mal eine Wucht wie Armin Rohde brachte es fertig, den Trott von Schenk und Ballauf (Klaus J.Behrendt) irgendwie aufzubrechen. Der neue Assistent Tobias Reisser (Patrick Abozen) war nicht mehr als Stichwortgeber und Blitzableiter für Freddy, und Ballaufs Wutausbrüche waren auch schon mal glaubhafter und leidenschaftlicher. Quotenmäßig jedoch war auch dieser Köln-Tatort wieder gewohnt solide: 10,73 Millionen Zuschauer und ein Anteil von 30,6 % (14-49: 3,3 Mio.; 25,3 %) sind stark.

 

Blieb nur noch Armin Rohde. Solch einen Grad an Penetranz und Kotzbrocken-Haftigkeit muss man sich erstmal zu spielen trauen. Auch wenn er - wegen der konfus zusammengedengelten Story - nicht ganz an die Performance aus dem letzten Frankfurt-Tatort herankam, machte er "Dicker als Wasser" einigermaßen sehenswert. Dabei waren es nicht nur Szenen wie der Auftritt als Inkasso-Ralle, sondern auch und gerade die Vater-Sohn-Gespräche, in denen er seine eigentümliche Zuneigung ausdrückte. Wer von so jemandem geliebt wird, hat wohl ein Problem.

Die besten Tweets zum Köln-Tatort "Dicker als Wasser"

Hab ich aus Versehen eine Pilcher-Schmonzette im ZDF eingeschaltet? Kurz nachdem die Leiche des Club-Besitzers gefunden wird, muss man sich zunächst das Beziehungs-Geflecht der Figuren in langatmigen Verhören schildern lassen.

Als Ballauf und Schenk das dann auch kapiert haben und sich in die Ermittlungen stürzen, passiert...erstmal nichts.

Doch Armin Rohde versöhnte nicht nur die Twitter-Gemeinde, sonder erhielt auch das eine oder andere Job-Angebot.

Ach ja, Assistent Tobias Reisser gewann zwar ein paar Fans, doch die meisten wissen, was dem Kölner Tatort zur Zeit fehlt.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de