Tatort Dortmund: Rick Okon wird der Neue im Team

Rick Okon (r.) wird Kommissar am Tatort Dortmund. 2016 hatte er im Kölner Fall "Kartenhaus" eine Episoden-Hauptrolle.

© WDR/Martin Menke

Rick Okon (r.) wird Kommissar am Tatort Dortmund. 2016 hatte er im Kölner Fall "Kartenhaus" eine Episoden-Hauptrolle.
26.10.2017 · von

Der WDR hält sich noch bedeckt, doch mehrere Medien berichten übereinstimmend, dass beim Tatort aus Dortmund der Nachfolger für Stefan Konarske gefunden ist. Rick Okon soll ab 2018 als vierter Kommissar im Team ermitteln. Der 28-jährige hatte im Tatort zuletzt im Kölner Fall "Kartenhaus" eine tragende Rolle gespielt.

Zur Rolle von Rick Okon ist noch nichts Näheres bekannt. "Um den Zuschauerinnen und Zuschauern nicht die Spannung zu nehmen (beziehungsweise nicht zu spoilern), möchten wir uns deshalb derzeit zur Rolle von Rick Okon nicht weiter äußern", gab der WDR gegenüber der "Volksstimme" bekannt.

Bereits im nächsten Fall "Tollwut", der im Frühjahr 2018 zu sehen sein soll, ist Rick Okon dabei. Das wird auch gleichzeitig der erste Dortmund-Tatort ohne Stefan Konarske als Daniel Kossik. Konarske hatte nach fünf Jahren seinen Ausstieg verkündet, weil er sich auf neue Projekte an seinem Wohnsitz Paris konzentrieren möchte. Seine Rolle Daniel Kossik, der wegen dem Dauerstreit mit Kommissar Faber (Jörg Hartmann) und der gescheiterten Beziehung zu Kollegin Nora Dalay (Aylin Tezel) den Posten wechseln wollte, wurde im letzten Tatort "Sturm" angeschossen und schwer verletzt.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de