Tatort "Angezählt" aus Wien im Kreuzverhör

Bibi Fellner (Adele Neuhauser) erfährt den Namen des Opfers - sie kannte die junge Frau.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Bibi Fellner (Adele Neuhauser) erfährt den Namen des Opfers - sie kannte die junge Frau.

Die Polizei kann einen ersten Verdächtigen verhaften, doch der war es nicht.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Die Polizei kann einen ersten Verdächtigen verhaften, doch der war es nicht.

Verdächtiger ist ein bulgarischer Zuhälter, den Fellner und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) aufsuchen.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Verdächtiger ist ein bulgarischer Zuhälter, den Fellner und Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) aufsuchen.

Ilhan Aziz (Murathan Muslu) verhält sich gleich sehr unkooperativ.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Ilhan Aziz (Murathan Muslu) verhält sich gleich sehr unkooperativ.

Dann erhält Bibi Fellner die Nachricht vom Tod ihrer Bekannten.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Dann erhält Bibi Fellner die Nachricht vom Tod ihrer Bekannten.

Eisner und Ernst Rauter (Hubert Kramar) versuchen sie wieder auf die Beine zu bekommen.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Eisner und Ernst Rauter (Hubert Kramar) versuchen sie wieder auf die Beine zu bekommen.

Dann erhalten die Ermittler einen Hinweis auf den Täter. Es ist der kleine Ivo (Abdul Kadir Tuncel)...

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Dann erhalten die Ermittler einen Hinweis auf den Täter. Es ist der kleine Ivo (Abdul Kadir Tuncel)...

...der einen Zettel bei sich trägt, dass er noch nicht strafmündig sei.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

...der einen Zettel bei sich trägt, dass er noch nicht strafmündig sei.

Doch zu wem gehört der Junge. Weiß Nora Radneva (Daniela Golpashin), wer seine Eltern sind?

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Doch zu wem gehört der Junge. Weiß Nora Radneva (Daniela Golpashin), wer seine Eltern sind?

Solange alles geklärt ist, kommt Ivo erst einmal bei Bibi Fellner unter.

@rbb/ORF/Petro Domenigg

Solange alles geklärt ist, kommt Ivo erst einmal bei Bibi Fellner unter.
11.09.2013 · von

Der neue Tatort aus Wien ist nichts für zarte Nerven. Es geht um Menschenhandel, Prostitution und das Ausnutzen eines strafunmündigen Minderjährigen für ein grausames Verbrechen.

Worum geht es?

Eine bulgarische Ex-Prostituierte wird das Opfer eines grausamen Mordanschlages. Als sie auf der Strasse stehend eine Zigarette raucht, besprüht sie ein Junge von seinem BMX-Rad aus plötzlich mit einer benzingefüllten Spielzeug-Pumpgun, und die Frau steht sofort in hellen Flammen. Der Junge geht der Polizei relativ schnell ins Netz, doch er hält Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) sofort einen Zettel entgegen: "Ich bin Ivo. Ich bin 12 Jahre alt. Im Sinn §74 StGB ist unmündig. Darf nicht strafen." Doch wer hat den Jungen zu der Tat angestiftet?

Bibi Fellner (Adele Neuhauser) geht der Fall an die Nieren, denn die kannte das Opfer noch aus ihrer Zeit bei der Sitte. Damals hatte sie der jungen Frau geholfen, aus dem Millieu auszusteigen und versprochen, sie zu beschützen. Jetzt richtet sich der erste Verdacht gegen ihren damaligen Zuhälter. Als Bibi Fellner und Moritz Eisner bei ihm auftauchen, wird er auch sofort rabiat...

Problem-Krimi oder Spaß-Tatort?

Der Tatort "Angezählt" beschäftigt sich mit dem ernsten Thema Menschenhandel und Zwangsprostitution mit jungen Frauen aus dem ehemaligen Ostblock. Die Frauen werden erst mit dem Versprechen auf ein besseres Leben in den Westen gelockt und wenn sie dann mitbekommen, dass sie zur Prostitution gezwungen werden sollen, wird das Leben ihrer daheimgebliebenen Familien bedroht. Doch das eigentlich schockierende an diesem Tatort ist das Ausnutzen des erst 12-jährigen Ivo, der angestiftet wird, einen Mord zu begehen. Die Auftraggeber wissen genau, dass der Junge nicht belangt werden kann, da er noch nicht strafmündig ist.

Ist die Handlung glaubwürdig?

Naja. Die verzweifelte Lage osteuropäischer Illegaler in Wien wird schon recht eindringlich und glaubhaft erzählt. Aber einen 12-jährigen mit einer benzingefüllten Wasserpistole auf Mord-Tour zu schicken ist dann doch etwas skurril.

Bester Auftritt

Bibi Fellner spielt großartig. Sie ist immer dann besonders gut, wenn sie seelisch und körperlich am Abgrund steht. Und in diesem Wiener Tatort ist der Abgrund für sie tatsächlich sehr tief. Ebenfalls toll ist der kleine Ivo (Abdul Kadir Tuncel). Er sagt zwar nicht viel, spielt seine Rolle aber ausgesprochen gut.

Was muss man sich merken?

Bibi Fellner hat mehr Probleme, als wir bislang geahnt hatten. Bisher waren nur ihre Alkoholprobleme bekannt, mit denen sie offenbar ihre aufreibende Arbeit bei der Sittenpolizei ertränken wollte. Doch hier lernen wir, dass sie auch eine gänzlich verkorkste Kindheit hatte, ihre Mutter früh verlor und ihren Vater so gut wie nie gesehen hat. Eventueller Sprengstoff für weitere Zusammenbrüche?

Wie greift Günther Jauch den Tatort anschließend auf?

Eigentlich gibt es auch hier einen netten Aufhänger für Günther Jauch, um eine reißerische Sendung zu machen, gespickt mit wahlkämpfenden Politik-Größen. Doch vermutlich will sich keiner der Herrschaften mit einem Thema wie Zwangsprostitution die Hände schmutzig machen. Nette Alternative wäre eine Ausgabe, in der Jauch allein mit seinem Kumpel Thomas Gottschalk alte Dönekes erzählt. Moment, das kommt uns bekannt vor...hatte schon jemand diese Idee?

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de