Tatort "Abgründe": Schnitzeljagd in der Schlampenschleuder

Tatort "Abgründe": Ein harter Fall für Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser).

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Tatort "Abgründe": Ein harter Fall für Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser).

Eine suspendierte Polizistin wird im Haus eines Kinderschänders gefunden - doch an oberster Stelle scheint das niemanden zu interessieren.

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Eine suspendierte Polizistin wird im Haus eines Kinderschänders gefunden - doch an oberster Stelle scheint das niemanden zu interessieren.

Der ehemalige Komplize Nussbacher (Thomas Mraz) ist wieder bestens im Geschäft.

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Der ehemalige Komplize Nussbacher (Thomas Mraz) ist wieder bestens im Geschäft.

Welche Rolle spielt Polizist Frey (Michael Dangl)?

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Welche Rolle spielt Polizist Frey (Michael Dangl)?

Offenbar wollen höchste Kreise verhindern, dass weiter in der Sache ermittelt wird.

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Offenbar wollen höchste Kreise verhindern, dass weiter in der Sache ermittelt wird.

Als Eisner in Lebensgefahr gerät, nimmt er die Sache selbst in die Hand.

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Als Eisner in Lebensgefahr gerät, nimmt er die Sache selbst in die Hand.

Gemeinsam mit Bibi ermittelt Eisner auf eigene Faust.

© rbb/ORF/Petro Domenigg

Gemeinsam mit Bibi ermittelt Eisner auf eigene Faust.
03.03.2014 · von

Es ist eine der Grundideen im Tatort, dass aktuelle Themen und gesellschaftliche Probleme aufgegriffen werden. Leider geraten gerade diese "wichtigen" Tatorte allzu häufig zu moraltriefenden Lehrstücken, samt Zeigefinger-Pädagogik hölzerner Ermittler und anschließender Talk-Verwurstung bei Günther Jauch. Spannende Erzähl-Einfälle und Krimi-Qualität bleiben dabei meistens auf der Strecke.

Dass es aber auch anders geht, bewies gestern der Wien-Tatort "Abgründe". Der nutzte den immer noch präsenten Fall Natascha Kampusch für eine Kriminalgeschichte, bei der es kaum jemanden verwundern würde, wenn mehr als ein Funken Wahrheit darin steckt. Der nonchalante Wiener Charme, das gute Buch und die glänzenden, aber nie übereifrigen Darsteller machen "Abgründe" zu einer Tatort-Perle, wie wir sie in letzter Zeit immer häufiger aus Wien sehen.

 

Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Bibi Fellner (Adele Neuhauser) nehmen nach dem Tod der Chefermittlerin im Fall Pölzl (so wird die Kampusch-Figur im Wiener Tatort genannt) eine Spur auf, die sie in die höchsten Kreise der Wiener Politik führt. Auch wenn die Grundstruktur der Geschichte früh klar wird, bleibt der Tatort spannend, auch die teilweise eindimensionalen Nebenfiguren fallen nicht weiter negativ auf.

Mit 9,15 Millionen Zuschauern (25,5% Marktanteil) kam der Tatort nicht ganz an das sehr gute Ergebnis der Bremer vom vergangenen Sonntag heran, ließ aber trotzdem die Highlights (*hüstel*) der anderen Sender wie Cecilia Ahern im ZDF oder The Descendants auf Pro7 meilenweit hinter sich. Wiener Tatorte sind halt nicht jedermanns Sache und die Hälfte des Rheinlands fiel eh karnevalsbedingt aus.

Auf Twitter waren die Zuschauer weitgehend überzeugt von der Geschichte. Einigen wurde jedoch der Wienerische Dialekt zu bunt und Proteste wurden laut, die Dialoge seien nicht zu verstehen. Die ARD verwies daraufhin auf den Untertitel, der - nicht immer ganz unfallfrei - für Völkerverständigung sorgte.

Ansonsten wurde der Tatort jedoch mit Begeisterung aufgenommen. Vor allem dank Bibi Fellner waren viele Lacher dabei, die den ansonsten ernsten Stoff auflockerten. Allerdings gab es auch viele schockierende und unheimliche Szenen, die die Spannung bis zum Platzen hochhielten.

Heimlicher Star in diesem Tatort war der Pontiac Firebird, den Bibi Fellner leihweise durch die Gegend fährt, da sein Besitzer "Inkasso Heinzi" gerade hinter Gittern sitzt. Von Moritz Eisner despektierlich als Schlampenschleuder und Zuhälterflunder bezeichnet, verrichtete das heiße Geschoß aber nicht immer Dienst nach Vorschrift und blieb in den entscheidenden Momenten einfach liegen.

Und auch das reichhaltige Nahrungsangebot in Wien war Thema bei den Zuschauern.

Den ein oder anderen Tipp hatte die Twittergemeinde dann auch noch in Richtung deutscher Politiker und an das Tatort-Produktionsteam. Bibi bundesweit!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de