Schimanski kommt zurück!

Horst Schimanski (Götz George) kommt noch einmal aus dem Ruhestand zurück!

© WDR/Uwe Stratmann

Horst Schimanski (Götz George) kommt noch einmal aus dem Ruhestand zurück!
20.03.2013 · von

Der legendäre Tatort-Kommissar Horst Schimanski (Götz George) ist wieder da! Im Mai sollen die Dreharbeiten für den neuen Film "Loverboy" starten.

"Wie fit ist Schimanski noch?" fragt die "Bild" - immerhin ist Schimmi-Darsteller Götz George schon 74. Anfang 2014 können sich die Krimi-Fans davon selbst ein Bild machen, denn dann soll der insgesamt 48. Fall (31 Tatorte, 17 Filme in der eigenen Reihe) im Fernsehen zu sehen sein. Und die Stunts will Götz George trotz seines Alters selbst machen, kündigt das Boulevard-Blatt an.

In "Loverboy" (Arbeitstitel) soll es um den Mord an einem jungen Mann gehen - und um Sex. Auch wenn Schimanski längst in Pension gegangen ist, wird er in den Fall hineingezogen und unterstützt seine ehemaligen Kollegen in Duisburg.

Der Parka ist dabei

Schimmi-Fans müssen auf fast kein liebgewonnenes Detail verzichten: Natürlich trägt Schimanski auch über 30 Jahre nach seinem ersten Einsatz ("Duisburg-Ruhrort", 1981) den legendären Army-Parka, und auch seine Dauer-Freundin aus den letzten Filmen, Marie-Claire Clement (Denise Virieux), ist wieder dabei.

Horst Schimanski wurde vor einiger Zeit zum beliebtesten Kommissar der Tatort-Geschichte gewählt. Auch wenn es am Anfang Proteste gegen seine ungewöhnlichen Ermittlungs-Methoden gab, brachten Schimmi und der Tatort aus Duisburg in den achtziger Jahren frischen Wind in die Krimi-Reihe.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de