Neuer Sachsen-Tatort: Dresden statt Leipzig

Angeblich sollen Stephanie Stumph und Francis Fultion-Smith die neuen Tatort-Kommissare in Sachsen sein.

©Imago/Collage: Tatort-Blog.de

Angeblich sollen Stephanie Stumph und Francis Fultion-Smith die neuen Tatort-Kommissare in Sachsen sein.
30.06.2014 · von

Nachdem der MDR sein Tatort-Duo Simone Thomalla und Martin Wuttke rausgeschmissen hat, nimmt das Nachfolger-Team langsam Gestalt an. Laut "bild.de" sollen Stephanie Stumph und Francis Fulton-Smith in der engeren Wahl für die Rollen als Kommissare sein. Die 29-jährige Stumph ist vor allem als Tochter der ZDF-Serie "Stubbe" bekannt, Francis Fulton-Smith war bis zu seiner Rolle als Franz Josef Strauß in "Die Spiegel-Affäre" vor allem in seichten Pilcher-Filmen und Arzt-Serien zu sehen.

Mit Stephanie Stumph soll es bereits Vorgespräche gegeben haben, will die gewöhnlich gut informierte Bild-Zeitung wissen. Bereits fest stehen soll demnach auch, dass der Sachsen-Tatort wieder von Leipzig nach Dresden umzieht. Dort hatten auch die Kommissare Kain und Ehrlicher bis 2000 ermittelt.

Das bedeutet, dass alle Konzepte, die einen grenznahen Tatort in Görlitz oder Annaberg-Buchholz vorsahen, nicht erfolgreich waren. Insgesamt waren rund 30 Ideen beim MDR eingereicht worden, mit teilweise prominenten Namen. Näheres zu den Figuren oder der Grund-Idee des neuen Tatortes aus Sachsen ist noch nicht bekannt. 

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de