Neuer Leipzig-Tatort "Im Lauf der Zeit" wird gedreht

Vorletzter Tatort für Simone Thomalla und Martin Wuttke: Ab morgen wird in Leipzig "Im Lauf der Zeit" gedreht.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Vorletzter Tatort für Simone Thomalla und Martin Wuttke: Ab morgen wird in Leipzig "Im Lauf der Zeit" gedreht.
09.07.2014 · von

Was sich mit Müll für ein Geld verdienen lässt, das gab es erst vor einigen Wochen im Bremer Tatort "Alle meine Jungs" zu bestaunen. Nun gibt es auch für die Leipziger Kommissare in "Im Lauf der Zeit" einen Mord im Recycling-Gewerbe zu klären: Harald Kosen war Abfall-Unternehmer, nun liegt er tot in seinem Schlafzimmer. Es wurde viel Geld gestohlen, doch Andreas Keppler (Martin Wuttke) und Eva Saalfeld (Simone Thomalla) vermuten mehr als pure Habgier hinter dem Mord.

Kosens Frau lag zum Tatzeitpunkt im Krankenhaus, sie kommt also nicht als Mörderin in Frage. Bei Kosens Kindern sieht es schon ganz anders aus. Sohn Patrick ist wegen Raubes und Körperverletzung vorbestraft, und sucht nach seiner Entlassung wieder den Kontakt zu seiner Familie. Tochter Sofie ist mit Frank verheiratet, der ebenfalls in Kosens Unternehmen arbeitet. Doch die Ehe ist so gut wie am Ende, außerdem war Frank in einen Erpressungsversuch verwickelt und sollte seinen Job verlieren.

Plötzlich erhalten Saalfeld und Keppler einen verzweifelten Anruf von Sofie, doch als sie bei ihr eintreffen, ist sie bereits tot. Ehemann Frank steht unter dringendem Tatverdacht, doch als er verhaftet werden soll, gibt es ein weiteres Opfer...

"Im Lauf der Zeit" wird vom 10. Juli bis zum 8. August in Leipzig und Umgebung gedreht. Das Drehbuch schrieb Stefan Kornatz, der auch Regie führt. Neben Simone Thomalla und Martin Wuttke sind unter anderem Bernhard Schütz, Uwe Bohm, Tino Hillebrand und Natalia Rudziewicz mit dabei. Der 20. und vorletzte Fall von Saalfeld und Keppler soll Anfang 2015 gezeigt werden.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de