Neuer Köln-Tatort wird gedreht - mit festem Assistenten

Im neuen Tatort mit Schenk (Dietmar Bär) und Ballauf (Klaus J. Behrendt) sind unter anderem Armin Rohde und Jochen Nickel dabei.

© WDR/Stratmann

Im neuen Tatort mit Schenk (Dietmar Bär) und Ballauf (Klaus J. Behrendt) sind unter anderem Armin Rohde und Jochen Nickel dabei.
02.07.2014 · von

Eigentlich wollte sich der WDR Zeit lassen, die Rolle des Assistenten im Kölner Tatort neu zu besetzen. Doch nach zwei Experimenten hat man sich nun offenbar festgelegt. Im neuen Köln-Tatort "Dicker als Wasser", der seit gestern gedreht wird, haben Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) wieder einen festen Partner, der sie vom Büro aus unterstützt.

Tatort-Fans werden das Gesicht wiedererkennen: Patrick Abozen war bereits in "Der Fall Reinhardt" als Franziska-Ersatz zu sehen, nun gehört er als Tobias Reisser fest zum Kölner Ensemble. Auch wenn die Resonanz auf die zweite Alternative Miriam Häslich (Lucie Heinze) deutlich besser war, hat sich der WDR entschieden, den Köln-Tatort zu einer reinen Männer-Domäne zu machen.

In "Dicker als Wasser" haben es Ballauf und Schenk mit dem Mord an einem jungen Kneipenbesitzer zu tun. Alles sieht nach einer Beziehungstat aus: Das Opfer Oliver Mohren hatte seinem ehemals besten Kumpel Erik (Ludwig Trepte) die Freundin (Alice Dwyer) ausgespannt, die beiden waren seitdem verkracht. Doch Erik erscheint als Täter auf den ersten Blick unpassend.

Armin Rohde mal wieder im Tatort

Eriks Vater Ralf Trimborn (Armin Rohde) jedoch macht sich umso mehr verdächtig: Er hat ein ellenlanges Vorstrafenregister, war bis vor kurzem im Knast und hätte seinen Sohn rächen können. Doch Trimborn hatte etwas gegen die Beziehung seines Sohnes zu Laura - warum hätte er also einen Mord begehen sollen?

"Dicker als Wasser" wird noch bis zum 31. Juli in Köln und Umgebung gedreht. Neben Armin Rohde, Ludwig Trepte und Alice Dwyer sind Jochen Nickel, Karyn von Ostholt und Joe Bausch in den Episodenrollen zu sehen. Regie führt wieder einmal Kaspar Heidelbach, das Drehbuch stammt von Norbert Ehry. Einen Sendetermin gibt es noch nicht.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de