Neue Tatort-Kommissare in Berlin

Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) werden nur noch bis 2015 am Tatort Berlin ermitteln.

© rbb/Julia von Vietinghoff

Till Ritter (Dominic Raacke) und Felix Stark (Boris Aljinovic) werden nur noch bis 2015 am Tatort Berlin ermitteln.
16.09.2013 · von

Gerade erst hatten Dominic Raacke und Boris Aljinovic mit dem Tatort "Gegen die Wand" einen großen Erfolg verbuchen können, da platzt der für den Berlin-Tatort zuständige rbb (Rundfunk Berlin-Brandenburg) mit der Meldung zum Aus des Teams in die Euphorie. Demnach sollen Till Ritter (Raacke) und Felix Stark (Aljinovic) 2015 von neuen Kommissaren abgelöst werden.

"Unsere Hauptdarsteller sollen nicht als Berliner Polizeibeamte in Rente gehen. Das haben wir nach dem jüngsten Dreh mit ihnen besprochen und verabredet", so rbb-Programmdirektorin Claudia Nothelle. "So gut und vertrauensvoll die Zusammenarbeit war und ist, so einig sind wir uns, neue Wege einzuschlagen." Das klingt nach einem wohlüberlegten Ausstieg, bei dem genug Zeit für eine sinnvolle Einbettung in die Handlung bleibt.

Neues Team bis Ende des Jahres

Wie es am Tatort Berlin weitergehen soll, darüber macht sich der rbb bis zum Ende des Jahres Gedanken. Wann das neue Team, das neue Konzept und die neuen Darsteller vorgestellt werden sollen, steht aber noch nicht fest. "Wir sind dank der frühzeitigen Absprachen mit unseren Kommissaren nicht unter Zeitdruck", betont Programmdirektorin Nothelle.

Ritter und Stark haben seit 2001 bislang 28-mal gemeinsam ermittelt, Till Ritter war zuvor schon sechs Mal mit anderen Kollegen im Einsatz. Nach dem großen Erfolg für "Gegen den Kopf" ist der nächste Fall "Großer schwarzer Vogel" bereits abgedreht und soll am 16. Februar 2014 gesendet werden. Anschließend sollen Till Ritter und Felix Stark noch ein weiteres Mal gemeinsam ermitteln, bevor sie den Stab an ihre Nachfolger übergeben.

Wie es am Tatort Berlin weitergeht, erfahrt Ihr selbstverständlich hier bei Tatort-Blog.de!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de