Roland Schladitz

Name:
Roland Schladitz
Darsteller:
Thomas Kügel
Tatort:
Kiel
Im Einsatz seit:
2003
Roland Schladitz

In Kiel, der Hauptstadt von Schleswig-Holstein, ermittelt ein "Tatort" Duo, für das er in der Öffentlichkeit Rede und Antwort stehen muss. Die Rede ist von Kriminalrat Roland Schladitz, dargestellt von Thomas Kügel. Mit der Aufklärung der Fälle hat er direkt nur wenig zu tun. Als verantwortlicher Beamter des höheren Dienstes sorgt er mit seinen Vorgaben jedoch für manchen Unmut bei den Kieler "Tatort" Kollegen.

Der Kriminalrat kocht

Privat geht Roland Schladitz seinem Hobby Kochen nach. Eine Leidenschaft, von der auch Klaus Borowski profitiert, wenn sein Vorgesetzter vorübergehend bei ihm einzieht. Mit Borowski, seinem Hauptermittler, verbindet Roland Schladitz eine Freundschaft, die einer professionellen Zusammenarbeit der beiden Beamten mitunter im Wege steht. So taucht der Kriminalrat hin und wieder in der Wohnung seines Untergebenen unter, wenn es in der Ehe kriselt. Eine Fluchtlösung, die alles andere als ideal ist. Denn lange halten es die beiden nicht unter einem gemeinsamen Dach aus.

Druck von allen Seiten

In der Hierarchie des kleinen Ermittlerteams vom Tatort Kiel steht Ronald Schladitz offiziell zwar ganz oben. Dennoch sieht er sich immer auch einem gewissen Rechtfertigungsdruck gegenüber seinen Vorgesetzten ausgesetzt. Diesen Druck gibt er nicht selten an seine eigenen Untergebenen weiter. Gegenüber dem leitenden Kripobeamten Klaus Borowski wird Schladitz nicht müde, auf Diskretion bei der Ermittlungsarbeit zu drängen. Das ist besonders dann der Fall, wenn es die Kieler "Tatort" Ermittler mit einem Prominenten zu tun bekommen.

Eitel und auf Harmonie bedacht

Zu seinen Aufgaben als Kriminalrat gehört auch die Öffentlichkeitsarbeit. Erfolgreiche Auftritte bei Pressekonferenzen genießt Schladitz sehr. Seine Eitelkeit findet ihren sichtbaren Ausdruck in seiner Vorliebe für maßgeschneiderte Dreiteiler und modisches Schuhwerk. Die Entscheidung, sich für den höheren Beamtendienst zu bewerben, fällte Roland Schladitz bereits auf der Polizeischule, die er gemeinsam mit Borowski absolvierte. Vom Charakter her ist der Kriminalrat eher ein auf Harmonie bedachter Mensch. Dazu passt, dass ihm der Gebrauch von Schusswaffen zuwider ist. Ständig unter dem Druck stehend, sowohl die Ermittlungsarbeit seines Teams zu unterstützen als auch die Interessen der Vorgesetzten zu wahren, zehrt an den Nerven des Kriminalrats. Von daher bleiben, trotz Schladitz' Harmoniebedürfnis, lautstarke Auseinandersetzungen zwischen ihm und vor allem Borowski nicht aus.

Untergebene machen gegen ihn Front

Obwohl er mit Borowski befreundet ist, muss Schladitz häufig erleben, wie seine Untergebenen in den Kieler "Tatort" Folgen gegen ihn Front machen. Die Interessen zwischen Kriminalrat und Ermittlern sind zu verschieden, um immer zu einer einheitlichen Bewertung der Fälle zu kommen. Schon bei der Psychologin Frieda Jung hatte der Kieler "Tatort" Kriminalrat einen schweren Stand gehabt. Bei Jungs Nachfolgerin Sarah Brandt kommt es noch dicker. Da begeht Borowski gegenüber seinem Freund und Vorgesetzten einen Vertrauensbruch. Er verschweigt ihm die epileptischen Anfälle Brandts, damit sie weiter im Außendienst tätig sein kann.

Über Thomas Kügel

Kriminalrat Roland Schladitz wird von Thomas Kügel gespielt. Der 1959 geborene Kügel erhielt zwischen 1985 - 1987 privaten Schauspielunterricht bei Hildburg Frese in der Hansestadt Hamburg. Anschließend spielte Kügel auf verschiedenen deutschen Theaterbühnen zwischen München und Kiel. Unter anderem gab Thomas Klügel den Jago in einer Othello Aufführung im Hamburger Schauspielhaus. Es folgten Rollen in Spielfilmen wie "Requiem", "Freispiel" und "Der Unbestechliche". Außerdem absolvierte Kügel viele Gastauftritte im Fernsehen, unter anderem in den Serien "Marienhof", "Großstadtrevier" und "Der letzte Bulle". Beim Kieler "Tatort" ist Thomas Kügel seit 2003 dabei. Der Titel der damaligen Folge lautete: "Väter".

 > 
 > 
Tatort-Blog.de