Jan Katz

Name:
Jan Katz
Darsteller:
Sebastian Schipper
Tatort:
Hamburg
Im Einsatz von:
2013 - 2015
Jan Katz

Jeder Mann braucht einen besten Kumpel. Für den Hamburger Tatort-Kommissar Thorsten Falke (Wotan Wilke Möhring) ist das Jan Katz (Sebastian Schipper). Die beiden können auf eine lange Freundschaft zurückblicken und ergänzen sich nicht nur beruflich, sondern auch privat.

Bislang ist nicht viel über die gemeinsame Vergangenheit von Falke und Katz bekannt. Man kann aber sagen, dass sie eine bewegte Jugend miteinander verbracht haben und dabei auch vor kleineren Straftaten nicht zurückschreckten. Jedenfalls ist sowohl Falke als auch seinem Kumpel Jan das Autoknacken nichts Fremdes, und auch Kontakte zu Kleinkriminellen nützen ihnen bisweilen bei den Ermittlungen.

Familienmensch als Anker für den einsamen Wolf

Doch in einem sind Jan Katz und Falke verschieden. Während Thorsten Falke ein einsamer Wolf ist, der alleine mit seiner Katze lebt, ist Jan Katz ein Familienmensch. Als er erfährt, dass er Vater wird, fällt Jan Katz eine folgenschwere Entscheidung. Er lässt sich in den Innendienst versetzen und lässt so seinen Kumpel Thorsten alleine auf der Straße ermitteln. Damit bricht Jan einen alten Pakt zwischen den Freunden, was Thorsten ihm zunächst äußerst übel nimmt und den Kontakt abbricht.

Doch Jan weiß, wie er Thorsten wieder beruhigen kann. Mit Pizza und einer Kiste Bier macht er ihm klar, dass die neue berufliche Situation nichts an der Freundschaft ändert. Auch die Männerabende am Lagerfeuer am Elbstrand sind nicht vorüber, nur weil Jan bald eine eigene Familie hat. Jan ist nach wie vor für Thorsten da und bringt ihn auch schon mal nach Hause, wenn er irgendwo versackt ist. Als Profiler beim Hamburger LKA kann Jan in der Zukunft vielleicht auch vom Schreibtisch aus wichtige Impulse für die Ermittlungen geben.

Später geht Jan Katz mit seiner Familie nach Langeoog und arbeitet bei der Kriminalpolizei auf dem festland. So können sie auch beim Tatort "Kaltstart" zusammenarbeiten.

Der Schauspieler: Sebastian Schipper

Der 1968 geborene Sebastian Schipper ist sowohl vor als auch hinter der Kamera zuhause. Sein Schauspiel-Debüt gab er 1992 in "Kleine Haie", danach war er unter anderem in "Der englische Patient", "Lola rennt" und "Der Krieger und die Kaiserin" zu sehen. Zuvor studierte er Schauspiel an der Otto-Falkenberg-Schule in München und war an den Münchener Kammerspielen engagiert.

Immer häufiger arbeitet Sebastian Schipper auch als Regisseur und Drehbuchautor. Seinen ersten großen Erfolg feierte er mit dem Kult-Film "Absolute Giganten", in dem sich Frank Giering, Florian Lukas und Antoine Monot Jr. durch die Hamburger Nacht treiben lassen. Auch für "Ein Freund von mir" mit Jürgen Vogel und Daniel Brühl schrieb Schipper das Drehbuch und führte Regie.

 > 
 > 
Tatort-Blog.de