Leipzig-Tatort "Türkischer Honig" verliert gegen "Traumschiff"

Trotz Spritztour im Mustang läuft nichts zwischen Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke).

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Trotz Spritztour im Mustang läuft nichts zwischen Eva Saalfeld (Simone Thomalla) und Andreas Keppler (Martin Wuttke).

Eva Saalfeld erfährt, dass sie eine Schwester (Josefine Preuß) hat.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Eva Saalfeld erfährt, dass sie eine Schwester (Josefine Preuß) hat.

Julia arbeitet im Café ihres Onkels Hamid (Tayfun Bademsoy)...

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Julia arbeitet im Café ihres Onkels Hamid (Tayfun Bademsoy)...

...und betreibt mit ihrem Freund Leon (Marek Harloff) einen Laden für türkische Süßwaren.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

...und betreibt mit ihrem Freund Leon (Marek Harloff) einen Laden für türkische Süßwaren.

Als Julia entführt wird, machen sich Eva Saalfeld und Andreas Keppler (Martin Wuttke) auf die Suche.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Als Julia entführt wird, machen sich Eva Saalfeld und Andreas Keppler (Martin Wuttke) auf die Suche.

Eva wird an ihren Vater erinnert, den sie einst selbst verhaftete.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Eva wird an ihren Vater erinnert, den sie einst selbst verhaftete.

Bei der Suche nach Hinweisen wird Keppler niedergeschlagen...

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Bei der Suche nach Hinweisen wird Keppler niedergeschlagen...

...und erwacht neben der Leiche von Abdul Günes.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

...und erwacht neben der Leiche von Abdul Günes.

Günes' Sohn Ersoy (Denis Moschitto) war mit seinem Vater zerstritten, ist aber über dessen Tod sichtbar erschüttert.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Günes' Sohn Ersoy (Denis Moschitto) war mit seinem Vater zerstritten, ist aber über dessen Tod sichtbar erschüttert.

In seiner Shisha-Bar gerät Ersoy mit Keppler aneinander...

© MDR/Saxonia Media/Junghans

In seiner Shisha-Bar gerät Ersoy mit Keppler aneinander...

...und macht sich verdächtig. Wie kam der junge Mann zu seinem Reichtum?

© MDR/Saxonia Media/Junghans

...und macht sich verdächtig. Wie kam der junge Mann zu seinem Reichtum?

Dennoch fasst Keppler Vertrauen zu Ersoy.

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Dennoch fasst Keppler Vertrauen zu Ersoy.

Kriminaltechniker Menzel (Maxim Mehmet) entdeckt eine neue Spur, die...

© MDR/Saxonia Media/Junghans

Kriminaltechniker Menzel (Maxim Mehmet) entdeckt eine neue Spur, die...

...zu Julias Freund Leon führt. Was haben er und Julia mit dem Mord zu tun?

© MDR/Saxonia Media/Junghans

...zu Julias Freund Leon führt. Was haben er und Julia mit dem Mord zu tun?
02.01.2014 · von

Als Tatort-Gucker hat man in diesen Wochen viel zu tun, gefühlt kommt jeden zweiten Tag ein nagelneuer Fall (die unzähligen Wiederholungen in den dritten Programmen gar nicht mitgezählt). Dabei hat sich die ARD für diesen Krimi-Marathon viele Kleinode und Highlights ausgesucht, wie etwa "Die fette Hoppe" aus Weimar, "Borowski und der Engel" aus Kiel oder "Franziska" aus Köln.

Dazwischen gab es an Neujahr "Türkischer Honig" aus Leipzig. Es drängte sich der Eindruck auf, dass dieser Tatort noch dringend weggesendet werden musste. Trotz Josephine Preuß und Denis Moschitto in den Nebenrollen fiel der Leipzig-Tatort gegenüber den großartigen Fällen der letzten Tage deutlich ab. Das lag unter anderem an der Story, die mit zu vielen Klischees aufwartete und stellenweise nur schwer nachvollziehbar war. Die Mischung aus Saalfeld'schem Familiendrama, Einwanderer-Epos und Streit um Handschlag-Kredite war reichlich komplex, und dazu auch noch wenig stringent erzählt.

Außerdem ist die beschränke Mimik von Simone Thomalla alias Eva Saalfeld und die teilweise übertriebene Theatralik nicht unbedingt jedermanns Sache. Da können auch der gestandene Martin Wuttke als Andreas Keppler oder, wie in diesem fall, hochkarätige Episoden-Darsteller wenig rausreißen. Es gab schon deutlich schlechtere Tatorte aus Leipzig - doch aus vielen anderen Städten gibt es regelmäßig viel bessere!

Am Neujahrstag hatte der Tatort deswegen gegen das ZDF-"Traumschiff" mit neuem Kapitän keine Chance und landete mit 7,98 Millionen Zuschauern und einem Anteil von 21,2 % nur auf Platz zwei. Bei den jüngeren Zuschauern zwischen 14 und 49 hingegen schaffte "Türkischer Honig" den Tagessieg.

###STORIFY###

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de