Kreuzverhör Dortmund-Tatort "Auf ewig Dein": Psycho-Wrack trifft Psychopath

Peter Faber (Jörg Hartmann) in Höchstform: Im neuen Dortmund-Tatort "Auf ewig Dein" liefert er sich ein packendes Duell mit Markus Graf (Florian Bartholomäi).

© WDR/Thomas Kost

Peter Faber (Jörg Hartmann) in Höchstform: Im neuen Dortmund-Tatort "Auf ewig Dein" liefert er sich ein packendes Duell mit Markus Graf (Florian Bartholomäi).

Im Wald wird die Leiche eines missbrauchten Mädchen gefunden, ein weiteres wird vermisst.

© WDR/Thomas Kost

Im Wald wird die Leiche eines missbrauchten Mädchen gefunden, ein weiteres wird vermisst.

Der Stiefvater des Opfers (Hans-Jochen Wagner) gerät schnell ins Visier der Ermittler - er hatte Kinderpornos auf seinem Rechner.

© WDR/Thomas Kost

Der Stiefvater des Opfers (Hans-Jochen Wagner) gerät schnell ins Visier der Ermittler - er hatte Kinderpornos auf seinem Rechner.

Auch der Vater des vermissten Mädchens (Martin Reik) ist alles andere als unverdächtig.

© WDR/Thomas Kost

Auch der Vater des vermissten Mädchens (Martin Reik) ist alles andere als unverdächtig.

In dessen Reinigungsfirma arbeitet Markus Graf, der eine lang zurückreichende Verbindung zu Peter Faber hat.

© WDR/Thomas Kost

In dessen Reinigungsfirma arbeitet Markus Graf, der eine lang zurückreichende Verbindung zu Peter Faber hat.

Faber und Graf liefern sich ein Katz-und Maus-Spiel...

© WDR/Thomas Kost

Faber und Graf liefern sich ein Katz-und Maus-Spiel...

...denn Faber erkennt einen Zusammenhang mit dem Tod seiner Familie.

© WDR/Thomas Kost

...denn Faber erkennt einen Zusammenhang mit dem Tod seiner Familie.

Das Psycho-Duell bringt den Kommissar an seine Grenzen.

© WDR/Thomas Kost

Das Psycho-Duell bringt den Kommissar an seine Grenzen.

Es kommt zu Showdown über den Dächern Dortmunds - aber ist Graf auch für das tote Mädchen verantwortlich?

© WDR/Thomas Kost

Es kommt zu Showdown über den Dächern Dortmunds - aber ist Graf auch für das tote Mädchen verantwortlich?

Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) suchen fieberhaft nach dem anderen vermissten Mädchen - werden sie es noch retten können?

© WDR/Thomas Kost

Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) suchen fieberhaft nach dem anderen vermissten Mädchen - werden sie es noch retten können?

Martina Boenisch hat neben dem Fall noch andere Probleme, denn ihr...

© WDR/Thomas Kost

Martina Boenisch hat neben dem Fall noch andere Probleme, denn ihr...

...Stamm-Callboy (Jo Weil) taucht plötzlich im Präsidium auf.

© WDR/Thomas Kost

...Stamm-Callboy (Jo Weil) taucht plötzlich im Präsidium auf.

Auch in der Beziehung von Nora und Daniel gibt es so manche Herausforderung, die vom aktuellen Fall ablenkt.

© WDR/Thomas Kost

Auch in der Beziehung von Nora und Daniel gibt es so manche Herausforderung, die vom aktuellen Fall ablenkt.
30.01.2014 · von

Das Ding bei Peter Faber, Hauptkommissar am Tatort Dortmund ist ja: Wenn er jemanden um sich herum zur Sau macht, dann ist das höchst unterhaltsam. Natürlich nur, solange man nicht selbst der Betroffene ist. Vermutlich hat fast jeder schon mal Erfahrungen mit ähnlichen Charakteren gemacht. Und, soviel können wir versprechen, einige typische Faber-Momente gibt es auch im neuen Dortmund-Tatort "Auf ewig Dein"!

Worum geht’s?

So idyllisch der Ort, so unschön der Fund: In einem Waldstück wird die Leiche eines 13-jährigen Mädchens gefunden, das erst vergewaltigt und dann stranguliert wurde. Ein weiteres Mädchen ist vermisst. Peter Faber (Jörg Hartmann) und Martina Bönisch (Anna Schudt) finden auf dem Computer des Stiefvaters kinderpornografische Bilder und haben damit den ersten Verdächtigen.

Doch während Nora Dalay (Aylin Tezel) und Daniel Kossik (Stefan Konarske) den Vater des zweiten vermissten Mädchens unter die Lupe nehmen, stoßen sie auf Markus Graf (Florian Bartholomäi). Es scheint eine Verbindung zwischen dem jungen Gebäudereiniger und Hauptkommissar Faber zu geben…

Problem-Krimi oder Spaß-Tatort?

Auch wenn "Spaß" in diesem Zusammenhang das falsche Wort ist: Der schlagfertige und komplett schambefreite Faber ist in vielen Szenen eine großartige Unterhaltung – teilweise bis an die Schmerzgrenze. Dass Kindesmissbrauch ein sehr ernstes Thema ist, schwingt dabei aber immer mit. Dieser Tatort trägt die Bürde aber mit einer angemessenen Gelassenheit, ohne in erzählerische Panik zu verfallen.

Ist die Handlung glaubwürdig?

Dass Faber in seinem körperlichen wie geistigen Zustand vermutlich in keiner realen Mordkommission den Chef geben dürfte und hier zudem noch befangen ist – geschenkt. "Auf ewig Dein" ist einer der seltenen Tatorte, an dem die Verquickung von Privatem und Dienstlichem des Ermittlers gelingt. Dass zudem aber noch Nebenhandlungen rund um die horizontalen Abenteuer von Martina Bönisch sowie die Beziehungsprobleme der beiden Jung-Assistenten gesponnen werden, ist wieder mal "too much".

Bester Auftritt

An Jörg Hartmann als streitbarer Kommissar scheiden sich die Geister der Tatort-Fans, doch der 44-Jährige gibt den Faber mit einer absolut beeindruckenden Intensität. In "Auf ewig Dein" findet er in Florian Bartolomäi alias Markus Graf ein Gegenüber auf Augenhöhe und liefert sich ein packendes Psycho-Duell. Nach und nach werden immer mehr Facetten Fabers deutlich und machen ihn zu einer der spannendsten Figuren im Tatort-Universum.

Was muss man sich merken?

Die großen Handlungsstränge bildet in Dortmund bekanntlich das Privatleben der Figuren. Auch hier geht es bei Nora und Daniel wieder rund, auch hier taucht Martina Bönischs Callboy (Jo Weil) auf. Doch all das stört nur die Aufmerksamkeit für den zentralen Konflikt zwischen Faber und Markus Graf. Denn bei seinen halb-offiziellen Recherchen zum Tod seiner Familie kommt Faber einen Riesen-Schritt, der wirklich Lust auf mehr macht!

Soll man gucken?

Ja! Faber ist ein großartiger Ermittler und bekommt von Fall zu Fall mehr Tiefe und Authentizität. Vor allem nach den beiden äußerst fragwürdigen Tatorten der letzten Wochen ist "Auf ewig Dein" wieder ein extrem dichter und hochspannender Krimi!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de