Komparsen für den nächsten Franken-Tatort gesucht

Aus den Online-Bewerbungen wählt der Bayerische Rundfunk die besten Kandidaten für die Rollen im zweiten Franken-Tatort aus.

© BR/Felix Cramer

Aus den Online-Bewerbungen wählt der Bayerische Rundfunk die besten Kandidaten für die Rollen im zweiten Franken-Tatort aus.
15.06.2015 · von

"Das Recht sich zu sorgen" soll der zweite Franken-Tatort heißen, der im Juli und August gedreht wird. Neben den Hauptfiguren Paula Ringelhahn (Dagmar Manzel) und Felix Voss (Fabian Hinrichs) sind auch wieder Michael Schatz (Matthias Egersdörfer), Wanda Goldwasser (Eli Wasserscheidt) und Sebastian Fleischer (Andreas Leopold Schadt) dabei. Und für einige Fans besteht sogar die Möglichkeit, ebenfalls vor der Kamera mit dabei zu sein, denn der BR sucht ab sofort Komparsen für verschiedene Rollen. Teilweise haben diese Figuren sogar Text und müssen vor der Kamera agieren - weit mehr also als die klassischen "Ich laufe einmal durchs Bild"-Statisten.

Gesucht: Ein Mann, ein Ehepaar, eine Frau und ein Junggesellen-Abschied

Unter anderem wird ein Mann um die 50 gesucht. Das Rollenprofil: Er soll einen gescheiterten Unternehmer spielen, der Krach mit seiner Frau hat und viel Zeit auf seinem einsamen Hochsitz verbringt. Außerdem soll ein Ehepaar gecastet werden, das Fränkisch spricht und am besten aus dem Raum Nürnberg stammt, sportlich, humorvoll und reiselustig ist.

 

Weitere Rollen, die besetzt werden sollen, ist eine Wirtshausbesitzerin aus dem Raum Nürnberg (anpackend, herzlich, offen und modisch-lässig gekleidet) und eine Horde Männer. Diese sollen einen Junggesellen-Abschied darstellen und müssten unter anderem singen.

Wer sich in einer der Rollen wiederfindet und über 18 Jahre alt ist, kann sich bis zum 30. Juni online unter www.p-f.tv bewerben. Nach einer Vorauswahl werden die besten Bewerber zu einem Video-Casting vor Ort eingeladen.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de