Peter Faber

Name:
Hauptkommissar Peter Faber
Darsteller:
Jörg Hartmann
Tatort:
Dortmund
Im Einsatz seit:
2012
Peter Faber

Der von Jörg Hartmann gespielte Tatortermittler Peter Faber ist seit September 2012 der neue Kriminalhauptkommissar des Tatort Dortmund. "Der Neue" zeichnet sich durch seine sehr eigenwillig erscheinende Persönlichkeit aus. Während er sich in seinem direkten Umfeld kaum zurechtzufinden scheint und ihn unterschiedliche Situationen an den Rand der Verzweiflung und der Tablettenabhängigkeit treiben, besitzt er einen außergewöhnlichen Instinkt für die Gedanken- und Handlungswelten der Mörder, sodass er beruflich äußerst erfolgreich ist.

Fabers Vergangenheit

Kriminalhauptkommissar Peter Faber wurde in den 60er Jahren in Dortmund geboren und wuchs dort auf bevor er Mitte der 80er Jahre die Stadt verließ. In den letzten Jahren hat er als Chef der Mordkommission Lübeck gearbeitet und hat nun nach seiner Rückkehr auch in Dortmund diese Funktion übernommen.

Die Rolle seiner Familie

Fabers Frau und seine Tochter sind bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen und ganz offensichtlich hat er diesen Verlust noch nicht verarbeitet. Sobald er mit Situationen konfrontiert wird, die ihn in unterschiedlichster Weise an seine Vergangenheit erinnern, reagiert er unberechenbar. In "Auf ewig Dein" trifft er auf einen Verdächtigen, der erstaunlich viel über seine Familie weiß, den Sohn eines Mörders, den Faber einst verhaftet hatte. Dieser quälte Faber mit immer wieder mit anonymen Botschaften, die ihn an den Tod seiner Familie erinnerten.

Die Figur Peter Faber

Die Figur des neuen Kriminalhauptkommissars im Tatort Dortmund unterscheidet sich stark von allen anderen Tatort-Ermittlern. Indem er die Morde nachspielt und sich damit in die Gedankenwelt der Mörder hineinversetzt, gelingt es ihm auf seine ganz eigene Art und Weise die Morde zur Aufklärung zu bringen. Dieses befremdliche Vorgehen lässt nur erahnen, wie nah seine eigenen Gedanken den tatsächlichen Beweggründen der Täter sind. Dem Schauspieler Jörg Hartmann gelingt es dabei, die Figur „Peter Faber“ durch Gestik und Mimik und seinen ganz eigenen, fast psychopathisch erscheinenden Blick als unberührbare und wenig nachvollziehbare Person erscheinen zu lassen, bei der Genie und Wahnsinn eng zusammen liegen.

Der isolierte Einzelgänger

Dem beruflich erfolgreichen Ermittler auf der einen Seite steht die sozial unnahbare Privatperson gegenüber. Insbesondere als Folge seiner Vergangenheit wirkt der neue Chef psychisch sehr labil und scheint unfähig auf andere Menschen einzugehen und sich ihnen anzunähern. Dies wird besonders im Umgang mit seinen Kollegen deutlich, denen er immer wieder entweder offensichtliches Desinteresse entgegenbringt, über ihre Interessen absichtlich hinweggeht oder sich ihnen gegenüber deutlich im Ton vergreift. So ist schon das erste Treffen zwischen ihm und dem Kriminaloberkommissar Daniel Kossik bezeichnend. Kossik streckt seinem neuen Vorgesetzten zur Begrüßung die Hand hin, dieser aber geht darüber hinweg: „Ich habe mir ihre Personalakten angeguckt und Sie haben mich gegoogelt. Reicht doch.“

Statt persönlichen Gesprächen zieht er sich entweder total zurück, beruhigt sich mit Tabletten oder reagiert gänzlich unberechenbar. Auch sein rauer und unkonventioneller Umgang mit potentiellen Tätern erscheint an vielen Stellen zumindest fragwürdig. Faber ist somit eine Person, die sich nicht anbiedert, sondern Ihnen im Gegenteil immer wieder Rätsel aufgeben wird und durch ihr ungewöhnliches, oft nicht nachvollziehbares Verhalten zum Teil auch abstoßend wirken kann. In ihm finden Sie damit einen Tatortermittler, der durch seine verschrobene Andersartigkeit polarisiert und dem Tatort Dortmund schon durch diese Persönlichkeit einen ganz eigenen Charakter verleiht .

Berufliches Umfeld

Fabers direktes berufliches Umfeld im Tatort Dortmund besteht aus der Kriminalhauptkommissarin Martina Bönisch, der Kriminaloberkommissarin Nora Dalay und dem Kriminaloberkommissar Daniel Kossik. Bönisch, die die Leitung der Mordkommission zuvor aus familiären Gründen abgelehnt hat, ermittelt nun gemeinsam mit "dem Neuen". Nach anfänglichen zwischenmenschlichen Schwierigkeiten bildet sie bei der Aufdeckung der Morde seinen Gegenpart, indem sie sich in die Welt der Opfer hineinversetzt und ihn dadurch in gemeinsamen Rollenspielen bei seiner Art der Täterfindung unterstützt.

Der Umgang mit Dalay und Kossik zeichnet sich durch klare Anweisungen aus, die keinen Widerspruch dulden und außerdem oft provozierend wirken. Kossik steht dem neuen Kriminaloberkommissar zunächst ablehnend gegenüber und setzt ebenfalls auf Provokation, nähert sich ihm aber im Laufe der Zeit zumindest an. Dalay versucht den verbalen Angriffen des neuen Vorgesetzten mit Kontern zu begegnen und durch Schlagfertigkeit zu überzeugen.

Jörg Hartmann

Gespielt wird die vielschichtige Persönlichkeit des zurückgekehrten Kriminalisten von Jörg Hartmann. Hartmann wurde am 8.6.1969 in Hagen, in der Nähe von Dortmund, geboren und wuchs in Herdecke auf. Mittlerweile lebt er in Potsdam. Von 1990 bis 1994 absolvierte Hartmann eine Ausbildung als Schauspieler an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Stuttgart bevor er am Staatstheater in Meiningen, am Nationaltheater Mannheim und an der Schaubühne in Berlin tätig war. Während er sich bis 2007 fast ausschließlich dem Theater widmete, entschied er sich 2009 für eine Karriere vor der Fernsehkamera und war in unterschiedlichen Fernsehfilmen aktiv. 2011 bekam er den deutschen Fernsehpreis als bester Schauspieler für seine Rolle als Stasi-Major in „Weissensee“.

Hartmann und der Tatort

Bereits 2010 spielte Hartmann Hauptrollen in „Spargelzeit“ und „Nasse Sachen“, Folgen des „Tatort Münster“ und des „Tatort Leipzig“. In seiner neuen Rolle im Tatort Dortmund gelingt es Jörg Hartmann nun eindrucksvoll, die Persönlichkeit des Peter Faber in Szene zu setzen. Hartmann, dem die Menschen des Ruhrgebiets mit ihrer Mentalität ans Herz gewachsen sind, hat selbst maßgeblich bei der Ausgestaltung dieser vielschichtigen Figur mitgewirkt und gibt den oft schwer durchschaubaren Charakterzügen ein adäquates Gesicht.

Alle Tatorte mit Peter Faber

Alter Ego

Folge: 844 - Datum: 23.09.2012

Kai Schiplock wird tot aufgefunden. Der homosexuelle Student war bekannt für seinen ausschweifenden Lebensstil. Er hatte zuletzt als Praktikant in einem IT-Unternehmen gearbeitet, war dort aber mit seinen Kollegen aneinandergeraten...

Mein Revier

Folge: 849 - Datum: 11.11.2012

Der Dealer und Zuhälter Serkan Bürec wird erschossen. Er war die rechte Hand von Tarim Abakay, einem zwielichtigen Geschäftsmann. Für Kommissar Peter Faber deutet alles darauf hin, dass es am Tatort eine Zeugin gegeben haben muss. Die Suche nach ihr bleibt jedoch zunächst erfolglos.

Eine andere Welt

Folge: 886 - Datum: 17.11.2013

Die 16-jährige Nadine Petzokat wird tot aus dem Phönixsee geborgen, nachdem sie in einer Edel-Disco gefeiert hatte. Die Dortmunder Ermittler Faber, Bönisch und Co. finden schnell heraus, dass sich die Gymnasiastin erst seit Kurzem in der "besseren Gesellschaft" bewegte...

Auf ewig Dein

Folge: 898 - Datum: 02.02.2014

Grausiger Fund für die Polizei: Die erst 12 Jahre alte Miriam wird erdrosselt im Wald gefunden. Hauptkommissar Faber beschleicht gleich das ungute Gefühl, dass es sich hier um einen Serientäter handeln könnte, denn seit dem Vortag wird auch die 13-jährige Lisa vermisst...

Hydra

Folge: 931 - Datum: 11.01.2015

Daniel Kossik kann es nicht fassen: Ausgerechnet sein Bruder Tobias gehört zum harten Kern der rechtsextremen Gruppierung "Nationale Soziale". Muss Daniel jetzt gegen ihn ermitteln? Die Dortmunder Kommissare suchen den Mörder von Kai Fischer, den Kopf der örtlichen Neonazi-Szene...

Schwerelos

Folge: 946 - Datum: 03.05.2015

Er wird es nicht überleben. Leo Janek liegt auf der Intensivstation, bei künstlicher Beatmung. Zuvor hatte jemand den jungen, schwer verletzten Familienvater vor der Klinik abgeladen. Die Kommissare Peter Faber und Martina Bönisch begeben sich auf Spurensuche in Janeks persönlichem Umfeld...

Kollaps

Folge: 958 - Datum: 18.10.2015

Für die sechsjährige Emma kommt jede Hilfe zu spät. Sie hatte das bunt verpackte Kügelchen im Sand für ein Bonbon gehalten - doch es war Kokain. Erste Untersuchungen ergeben schnell, dass Dealer den Spielplatz im Park häufig als Versteck für ihre Drogen nutzen...

Hundstage

Folge: 973 - Datum: 31.01.2016

Was für Peter Faber und sein Team mit einem Mord im Hafen beginnt, scheint seinen Ursprung in einem 14 Jahre alten Vermisstenfall zu haben. Bei ihren Ermittlungen legen sie ein besonders düsteres Familiendrama frei...

Zahltag

Folge: 996 - Datum: 09.10.2016

Mitten in der Dortmunder City ereignet sich eine schwere Karambolage: Mit voller Absicht wurde Ralf Nowak auf seinem Motorrad umgefahren. Die beiden Täter im Geländewagen haben es auf seinen Rucksack abgesehen, doch der Rocker setzt sich zur Wehr...

Sturm

Folge: 1019 - Datum: 17.04.2017

Mitten in der Nacht werden zwei Dortmunder Polizisten in ihrem Streifenwagen erschossen. Von den Tätern fehlt jede Spur. Doch ganz in der Nähe brennt in einer kleinen Privatbank noch Licht...

 > 
 > 
Tatort-Blog.de