Zolloberinspektor Kressin

Name:
Zolloberinspektor Kressin
Darsteller:
Sieghardt Rupp
Tatort:
Köln
Im Einsatz von:
1971 - 1973
Kressin

Zolloberinspektor Kressin war einer der ersten Tatort-Ermittler und gehörte auch zu den jüngeren Polizeibeamten der Serie. Dargestellt wurde der Zolloberinspektor Kressin vom Österreicher Sieghardt Rupp. Als Zollfahnder war er von 1971 bis 1973 in sieben Fällen unterwegs, außerdem absolvierte er drei Gastauftritte bei anderen Tatort-Ermittlern. Seine Dienststelle befand sich in Köln, doch die Ermittlungen führten ihn oft in verschiedene Städte. Auch im Ausland war er aktiv. Der Zollfahnder galt als charmant und hatte stets einen coolen Spruch auf den Lippen.

Kressins Werdegang

Kressin, dessen Vorname nicht bekannt ist, war bereits im Alter von 18 Jahren für den deutschen Zoll tätig. Die Gründe für seine Arbeit blieben im Dunkeln. Im Unterschied zu vielen anderen Tatort-Ermittlern, die sich meist schon im gesetzten Alter befanden, war er körperlich sehr aktiv. Auf Teamarbeit verzichtete der Zollfahnder aus Köln jedoch lieber. Stattdessen machter er oft allein Jagd auf Gangster und Schmuggler. Manchmal kreuzten sich jedoch seine Wege mit anderen Kommissaren aus dem Tatort wie Kommissar Trimmel (Walter Richter), Kommissar Lutz (Werner Schumacher) oder Kommissar Konrad (Klaus Höhne). Sein Vorgesetzter war der Zollrat (Herrmann Lenschau). Dieser kam jedoch nur kurz vor und übermittelte seine Anweisungen oft per Telefon.

Charaktereigenschaften

Zolloberinspektor Kressin unterscheidet sich deutlich von anderen Ermittlern der Serie Tatort. So ist er nicht nur jünger und dynamischer, sondern verfügt auch über ein markantes Charisma, das vor allem bei den Frauen ankommt. Sogar mit James Bond wird der Zollfahnder aus Köln verglichen, weil er sich stets mit schönen jungen Damen umgibt und gerne coole Sprüche fallen lässt. Mitunter arbeiten die Frauen sogar mit ihm zusammen. Auch äußerlich zeigt sich der Zolloberinspektor sportlich und trägt lässige Kleidung. Abgesehen von den Frauen, sind keine besonderen Vorlieben des Rauchers bekannt. Allerdings besitzt er eine Dauerkarte des 1. FC Köln.

Erlesen ist auch seine Auswahl an Fahrzeugen. So fährt er unter anderem einen roten TR4A, Baujahr 1965, einen Sunbeam Tiger, einen weißen Porsche 356 C, einen blauen MG A, aber auch einen Opel Rekord C. Da sein Gehalt für seinen extravaganten Lebensstil nicht ausreicht, hat der Polizist auch reichlich Schulden, was ihn jedoch nicht weiter bekümmert.

Gegenspieler Sievers

Ein weiterer Unterschied zu den anderen Ermittlern im Tatort ist das Auftauchen eines wiederkehrenden Gegenspielers. Dabei handelt es sich um den Edelganoven Sievers (Ivan Desny). Der höfliche und selbstsichere Gangster, der stets im Rolls Royce unterwegs ist, läuft dem Zollfahnder immer wieder über den Weg. Die dubiosen Geschäfte, in die Sievers verwickelt ist, reichen von Schmuggel über Waffengeschäfte bis hin zum Rauschgifthandel. Dennoch ist der clevere Gauner nicht zu fassen.

Querelen zur Besetzung

Nicht einverstanden mit Kressins Besetzung durch Sieghardt Rupp war der Autor Wolfgang Menge (1924-2012), der die meisten Fälle des Zollfahnders ersann und sich seine Figur ausgedacht hatte. So hielt Menge den Österreicher als Besetzung für ungeeignet. Aus diesem Grund beendete der Autor nach fünf Tatort-Folgen seine Tätigkeit für die Kressin-Folgen.

Der Schauspieler Sieghart Rupp

Sieghart Rupp wurde am 14. Juni 1931 im österreichischen Bregenz geboren. Nach dem Besuch der Wiener Handelsakademie bekam er am Max-Reinhardt-Seminar eine Ausbildung als Schauspieler. In Klagenfurt absolvierte er 1954 sein Debüt. Zwei Jahre später war er am Landestheater Salzburg tätig. Es folgten weitere Theaterengagements.

1959 gelang dem Österreicher auch der Sprung auf die Kinoleinwand. In den 60er Jahren wurde Rupp einem größeren Publikum als Schurke in den Karl-May-Filmen "Unter Geiern" und "Im Reiche des silbernen Löwen" sowie in Sergio Leones "Für eine Handvoll Dollar" bekannt. Besonders in Erinnerung blieb die markante Stimme des Österreichers.

Ab Ende der 60er Jahre war er auch verstärkt im Fernsehen vertreten. Von 1971 bis 1973 wirkte er in 10 Folgen der Serie Tatort mit. Nach seinem Ausstieg aus der Krimireihe war der Schauspieler wieder verstärkt am Theater tätig.

Alle Tatorte mit Kressin

Kressin und der tote Mann im Fleet

Folge: 3 - Datum: 10.01.1971

Zollfahnder Kressin kehrt von einer Kreuzfahrt zurück. Kurz vor der Ankunft in Hamburg macht sich Reiseleiter Ben Canitz verdächtig. Am nächsten Morgen wird Canitz tot in einem Hamburger Kanal aufgefunden und Kressin schaltet sich in die Ermittlungen ein...

Kressin und der Laster nach Lüttich

Folge: 5 - Datum: 07.03.1971

Zollfahnder Kressin und seine Kollegen sind einem Schmugglerring auf der Spur, der unverzollten Alkohol in die Bundesrepublik einschleust. Dabei bedient sich die Bande eines ebenso raffinierten wie simplen Systems: Ein Lastwagen bringt den Alkohol aus einem Ostblockland über die Grenze...

Kressin stoppt den Nordexpress

Folge: 7 - Datum: 02.05.1971

Der Kölner Zollfahnder Kressin wird von seinem Chef nach Kopenhagen geschickt. Dort soll er sich über die neusten Methoden des Schmuggels von dänischen Pornoheftchen nach Deutschland informieren. Doch früher als ihm lieb ist wird Kressin wieder nach Köln zurückgerufen...

Kressin und die Frau des Malers

Folge: 18 - Datum: 28.05.1972

Im Kölner Umland wurde in der letzten Zeit öfter in Kirchen und Museen eingebrochen und wertvolle Kunstgegenstände gestohlen. Durch Zufall machen Zollbeamte in der Frachtabteilung des Flughafens eines Tages eine merkwürdige Entdeckung...

Kressin und der Mann mit dem gelben Koffer

Folge: 20 - Datum: 09.07.1972

Vor dem Portal des Bonner Bundeshauses bricht ein Mann tödlich getroffen zusammen. Der Mörder kann unerkannt entkommen. Der Tote soll einen gelben Koffer bei sich gehabt haben - doch dieser Koffer ist verschwunden...

Tote Taube in der Beethovenstraße

Folge: 25 - Datum: 07.01.1973

Ein Mann bricht in der Beethovenstraße zusammen. Sein Mörder flüchtet. Der Tote, ein Privatdetektiv aus New York, war einem internationalen Erpresserring auf der Spur. Unterstützt von Zollfahnder Kressin übernimmt Sandy, der Kompagnon des Toten, den Fall...

Kressin und die zwei Damen aus Jade

Folge: 31 - Datum: 08.07.1973

Der Kölner Zollfahnder Kressin ist gerade mit einer Maschine aus Istanbul eingetroffen. Im Flugzeug saß die reizende Asiatin Lyn neben ihm, die er auch im Auge behält, während er an der Gepäckausgabe auf seinen Koffer wartet. Aber statt des Koffers wird eine Leiche herangerollt...

 > 
 > 
Tatort-Blog.de