Franz Gerber

Name:
Franz Gerber
Darsteller:
Heinz Schimmelpfennig
Tatort:
Baden-Baden
Im Einsatz von:
1973 - 1977
Franz Gerber

Hauptkommissar Franz Gerber (Heinz Schimmelpfennig) arbeitet in der Mordkommission Baden-Baden. Der erfahrene Ermittler ist ein ruhiger Charakter, der immer ganz unaufgeregt an seine Fälle herangeht. Nur eines kann ihn aufregen: Sein Vorgesetzter Hauptkommissar Huck. Ständig mischt der sich in Gerbers Ermittlungen ein und versucht ihm kluge Ratschläge zu erteilen. Gerber hält seinen Chef jedoch für eine komplette Fehlbesetzung.

Für seinen Assistenten Wolfgang Ihle ist Gerber ein väterlicher Freund. Die beiden teilen ähnliche Interessen und kommen gut miteinander aus. Gerber duzt seinen Assistenten, der bleibt jedoch lieber beim respektvollen "Sie".

Gerber ist Mitte 50 und schon lange mit seiner Frau Else verheiratet. Die gemeinsame Tochter Hanni wohnt nicht mehr in Baden-Baden, Else besucht sie jedoch regelmäßig. Franz Gerber hat für soetwas keine Zeit, der Beruf hat bei ihm oberste Priorität. Mit viel Engagement und großer Zielstrebigkeit löst Gerber seine Fälle. Er nimmt sich selbst nicht wichtig und vertraut bei der Ermittlungen auf sein großes Talent, das Einfühlungsvermögen in andere Menschen. Durch seine vertrauensvolle Art erhält er so meist die wichtigsten Hinweise.

Der Schauspieler Heinz Schimmelpfennig

Heinz Schimmelpfennig wurde am 6. April 1919 in Berlin geboren. Nach der Schule entschloss er sich für eine Ausbildung als Konstrukteur. Er übte diesen Beruf aus, bis er 1939 zum Kriegsdienst eingezogen und 1942 schwer verwundet wurde. Nach seiner Entlassung aus der Wehrmacht fand er eine Anstellung als Kameraassistent bei der UFA in Babelsberg und entdeckte sein schauspielerisches Interesse. Er ging nach Wien und machte eine dreijährige Ausbildung zum Schauspieler am dortigen Max-Reinhardt-Seminar.

Schon bald folgten erste Engagements an den Bühnen in Baden-Baden und Freiburg im Breisgau. Zum Film kam er 1954, die größte Popularität erreichte er jedoch erst mit seiner Rolle als Tatort-Kommissar Franz Gerber in der Zeit von 1973 bis 1977. Heinz Schimmelpfennig stand noch bis 2004 in unzähligen Rollen vor der Kamera. Er starb am 31. Dezember 2010 in Gernsbach.

Alle Tatorte mit Franz Gerber

Cherchez la femme oder die Geister vom Mummelsee

Folge: 27 - Datum: 04.03.1973

Eine Reisegesellschaft aus Kiel ist in Süddeutschland unterwegs. Die Reisenden werden Zeugen von Eifersüchteleien zwischen zwei ansonsten unzertrennlichen Freundinnen. Als eine der beiden ermordet aufgefunden wird, ist praktisch jeder der Mitreisenden tatverdächtig...

Playback oder die Show geht weiter

Folge: 38 - Datum: 17.03.1974

Ein internationaler Gesangsstar tritt anlässlich seiner Europatournee in einer Unterhaltungsshow des SWF in Baden-Baden auf. Doch ein Anschlag auf den Orchesterleiter Leuwen und ein weiteres Attentat, bei dem eine Sängerin verletzt wird, alarmieren die Kriminalpolizei...

Tod eines Einbrechers

Folge: 49 - Datum: 16.03.1975

Der Liebhaber einer verheirateten Frau erschlägt in deren Villa während der Abwesenheit ihres Mannes einen Einbrecher, der die beiden überrascht. Sie beseitigen die Leiche und geraten in ein Karussell von Lügen und Erpressung...

Kassensturz

Folge: 60 - Datum: 15.02.1976

Aus dem Panzerschrank einer Geldsammelstelle der Post werden 300.000 Mark gestohlen. Zugleich verschwindet Postoberinspektor Salm, den man der Tat verdächtigt. Entgegen der Meinung seines Vorgesetzten, Kommissar Gerber, hält Kriminalobermeister Ihle seinen Freund Salm für unschuldig...

Finderlohn

Folge: 74 - Datum: 24.04.1977

Zwei Mädchen beobachten von einem Rheinkahn aus einen Autounfall am deutschen Ufer, bei dem eine Frau zu Tode kommt. Als sie erfahren, dass die Tote bereits als verstorben galt, gehen sie anhand eines von ihnen entwendeten Kosmetiktäschchens dem Vorleben der Verunglückten nach...

 > 
 > 
Tatort-Blog.de