Eugen Lutz

Name:
Hauptkommissar Eugen Lutz
Darsteller:
Werner Schumacher
Tatort:
Stuttgart
Im Einsatz von:
1971 - 1986
Eugen Lutz

Kriminalhauptkommissar Eugen Lutz wurde von Werner Schumacher gespielt und zählt zu den Tatort-Ermittlern der ersten Stunde. Von 1971 bis 1986 ermittelte er in insgesamt 16 Fällen. Seine Ermittlungen führten ihn in verschiedene Städte Baden-Württembergs, hauptsächlich war er von Stuttgart aus tätig. Er blieb jedoch nie für längere Zeit in einer Dienstelle. Der Hauptkommissar galt als mürrischer und humorloser Ermittler, der seine Fälle jedoch stets mit konsequenter Beharrlichkeit löste.

Werdegang des Kommissars

Das Licht der Welt erblickte Eugen Lutz zu Beginn der 20er Jahre. Aufgrund des 2. Weltkrieges gelangten seine schwäbischen Eltern in die deutsche Hauptstadt Berlin. Zusammen mit zwei Brüdern wuchs der kleine Eugen dort auf. Seine Karriere bei der Polizei startete der Kriminalist zunächst in Hamburg. Von dort aus führte ihn sein Beruf immer wieder in die verschiedensten Städte Deutschlands und von einem Tatort zum anderen. So war er unter anderem in der Eifel und in Frankfurt am Main tätig.

Schließlich gelangte er 1958 nach Mannheim. Auch dort wechselten die Einsatzorte stetig. So war der Hauptkommissar in Friedrichshafen, der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart, Karlsruhe, Ulm, Weilerburg sowie in Heilbronn und Heidelberg im Einsatz. Da er nie lange an einer Dienststelle blieb, wurde Lutz von einem seiner Vorgesetzten auch als Wanderpokal bezeichnet - der allerdings nicht als Belohnung verliehen wird. Das oft gespannte Verhältnis zu den Vorgesetzten trug ebenfalls zu den zahlreichen Ortswechseln bei.

Charaktereigenschaften

Hauptkommissar Lutz gilt als mürrisch, humorlos und dominant. Außerdem hat er häufig schlechte Laune. Erst, wenn er an einem Tatort ermittelt, kommt Engagement bei ihm auf. Unterstützt wird er von seinem Assistenten Richard Wagner, dargestellt von Frank Strecker (1941-2000). Da dieser sich jedoch häufig mit Lösungen zufrieden gibt, die seinem Vorgesetzten wiederum nicht zufrieden stellen, kommt es nicht selten zu Spannungen zwischen den beiden Ermittlern. So traktiert der Kommissar seinen Assistenten häufig mit ironischen Bemerkungen über dessen Fähigkeiten.

Eigentlich wollte der Ermittler lieber Koch als Kommissar werden. Der 2. Weltkrieg machte ihm jedoch einen Strich durch die Rechnung. So steckt er seine Nase bei seinen Ermittlungen lieber in die Töpfe von Gaststätten und Hausfrauen. Außerdem gehört er einem Amateurkochclub an und beschäftigt sich mit Ratschlägen zur Verfeinerung von Gerichten. Als Leibspeise des Kommissars gilt Hammel mit grünen Bohnen. Das Essen nutzt er auch dazu, um über seine Fälle nachzudenken. Als Raucher versucht der Hauptkommissar, sich das Rauchen abzugewöhnen. Letztlich steigt er auf das Pfeifenrauchen um. Ein weiteres Steckenpferd des Ermittlers ist der Dixieland-Jazz. An seinen freien Tagen sucht er außerdem auf der Schwäbischen Alb nach Versteinerungen.

Der Schauspieler Werner Schumacher

Kommissar-Lutz-Darsteller Werner Schumacher wurde am 4. Mai 1921 in Berlin geboren. Nach dem Krieg war er zunächst in Cuxhaven als künstlerischer und kaufmännischer Leiter einer Kleinkunstbühne tätig. Bei dem Schauspieler Herrmann Speelmans (1902-1960) nahm er schließlich Schauspielunterricht. Als Theaterschauspieler arbeitete er unter anderem in Hamburg, Bremen, Mannheim, Frankfurt und Stuttgart. Als Filmschauspieler agierte er ab 1948. Seinen Durchbruch schaffte der Mime ab 1971 in der Serie "Tatort". Die Lutz-Folgen wurden vom Süddeutschen Rundfunk (SDR) in Stuttgart produziert.

Sein 8. Fall, die Folge "Rot – rot – tot", wurde sogar zum erfolgreichsten Tatort von allen: die Episode, in der auch Curd Jürgens mitwirkte, kam auf 26,57 Millionen Zuschauer. Dies entsprach einem Marktanteil von 65 Prozent.

Seinen letzten Fall als Kommissar im Tatort löste der Schauspieler 1986 in der Folge "Einer sah den Mörder". Dabei gerät der Ermittler selbst unter Mordverdacht. Dies setzt ihm derart zu, dass er sich am Ende entschließt, seinen Beruf an den Nagel zu hängen.

Im Jahr 1998 erlitt Werner Schumacher einen Schlaganfall, von dem er sich nicht mehr erholte. Er verstarb am 18. April 2004 in Bremen.

Alle Tatorte mit Eugen Lutz

Auf offener Straße

Folge: 4 - Datum: 07.02.1971

Ein Schiff läuft in den Hafen von Mannheim ein und der Matrose Hubert läßt sich Lohn und Vorschuß für seinen Landurlaub geben. Danach wirft er sich in Schale und geht an Land. Hubert kennt in Mannheim nur wenige Leute...

Kennwort Fähre

Folge: 17 - Datum: 03.04.1972

Mitten in der Nacht fällt eine junge Frau von Bord einer Bodensee-Fähre. Die sofort eingeleitete Suchaktion bleibt ohne Erfolg, ihre Leiche wird nicht gefunden. Alles sieht wie ein Unfall aus, doch Kommissar Lutz traut der Sache nicht...

Stuttgarter Blüten

Folge: 28 - Datum: 01.04.1973

In Stuttgart werden regelmäßig falsche Hunderter in Umlauf gebracht. Der Hersteller ist ein alter Kauz, der in untergeordneter Stellung in einer Druckerei arbeitet. Bei einem Autounfall in der Nähe der Strafanstalt Stammheim fällt der Polizei eine neue 100-Markschein-Druckplatte in die Hände...

Gefährliche Wanzen

Folge: 43 - Datum: 29.09.1974

Aus dem Kernreaktor in Karlsruhe verschwinden immer wieder Konstruktionspläne und andere geheime Unterlagen. In den Laboren und Büros einer Ölraffinerie werden Abhörgeräte (Wanzen) entdeckt. Die Spuren scheinen ins Ausland zu führen...

Schöne Belinda

Folge: 54 - Datum: 31.08.1975

Manfred, der Chauffeur des Ulmer Geschäftsmannes Lippens, wurde im Wagen von Lippens erschossen und in die Donau geworfen. Kommissar Lutz entdeckt Verbindungen Manfreds zu einem Dealerring - vermutlich wurde Manfred ein Opfer von Streitigkeiten innerhalb der Ulmer Unterwelt...

Augenzeuge

Folge: 59 - Datum: 18.01.1976

In einer ländlichen Tankstelle wird der Besitzer das Opfer von Raubmördern. Der Heidelberger Weinhändler Jürgen Santner, zufällig Zeuge des Überfalls, gibt eine ziemlich dürftige Schilderung des Verbrechens zu Protokoll. Kommissar Lutz kann sich Santners Zurückhaltung nicht recht erklären...

Himmelblau mit Silberstreifen

Folge: 71 - Datum: 30.01.1977

In der Kleinstadt Weilerburg wird ein reicher Mann in seinem Bungalow erschlagen. Die Leiche Paul Seiferts wird am frühen Morgen von seinem Bruder Erwin Seifert vor dem aufgebrochenen Wandsafe gefunden. Kommissar Lutz hat wenig Anhaltspunkte für die Suche nach dem Täter...

Rot – rot – tot

Folge: 83 - Datum: 01.01.1978

Auf dem Killesberg, einem der vornehmsten Wohnviertel in Stuttgart, werden innerhalb weniger Tage zwei junge Frauen ermordet. Sie wurden auf der Straße und in einem kleinen Park erdrosselt, und beide sind rothaarig. Die Polizei sucht nach einem vermutlichen Triebtäter...

Zweierlei Knoten

Folge: 102 - Datum: 29.07.1979

Wenzel Hirmer wurde vor 15 Jahren zu lebenslanger Haft verurteilt. Er hatte auf grausame Weise zwei junge Mädchen ermordet. Offensichtlich handelte es sich um Triebverbrechen, Hirmer stand seither in Behandlung des Psychotherapeuten Professor Pabst und wird nun aus der Haft entlassen...

Kein Kinderspiel

Folge: 108 - Datum: 13.01.1980

Roswitha Wolf hat Schwierigkeiten mit ihrer zehnjährigen Stieftochter Stefanie. Das Mädchen stiehlt, schwänzt die Schule und treibt sich herum. Sie hat den Tod ihrer leiblichen Mutter nie richtig verwunden und enpfindet die neue Mutter als Eindringling, was sie ihr auch deutlich zeigt...

Nebengeschäfte

Folge: 120 - Datum: 11.01.1981

Richard Ihmig ist Lagerverwalter "auf Probe" in einer Stuttgarter Elektroeinzelhandelsfirma mit mehreren Filialen. Seine Bemühungen, Ordnung in das Lager zu bringen, sind vergeblich. Die Firma hat vor kurzem auf Datenverarbeitung umgestellt. Ihmig kommt mit dem neuen System nicht klar...

Blinde Wut

Folge: 132 - Datum: 10.01.1982

In der Wohnung der Familie Däubler fallen spät nachts nach einer lautstarken Auseinandersetzung mehrere Schüsse. Nachbarn alarmieren die Polizei. Die Tür wird aufgebrochen. Den Beamten bietet sich ein grauenhafter Anblick: ein Mann, eine Frau und ein Kind liegen von Pistolenschüssen hingestreckt da...

Mord ist kein Geschäft

Folge: 144 - Datum: 09.01.1983

Im Schwäbischen Wald wird von einem Bauern ein Campingbus mit einer männlichen Leiche entdeckt. Erste Ermittlungen der Polizei ergeben, dass es sich bei dem Ermordeten um Günther Happel handelt, der auf dem Campingplatz des Cannstatter Wasens in Stuttgart polizeilich gemeldet ist...

Verdeckte Ermittlung

Folge: 155 - Datum: 26.02.1984

Die 15-jährige Silke Wilbrandt ist entführt worden und ihre Eltern wissen nicht, woher sie die 300.000 Mark Lösegeld nehmen sollen. Ihre Tante ist bereit, das Lösegeld vorzustrecken. Der Filialleiter der Bank überredet sie, die Polizei - entgegen der Forderung der Entführer - doch zu verständigen...

Miese Tricks

Folge: 169 - Datum: 26.05.1985

Ein Intercity auf dem Weg von Hamburg nach Karlsruhe. Erich Wessel, lässig-elegant gekleidet, mit einer teuren Reisetasche in der Hand, geht durch den Gang eines Wagens und sucht nach einem leeren Abteil. Schließlich nimmt er in einem Abteil Platz, in dem nur eine Frau schlafend in der Ecke sitzt...

Einer sah den Mörder

Folge: 178 - Datum: 23.02.1986

Kommissar Lutz wird beauftragt, den Mordfall Lisa Kern aufzuklären. Bei der Spurensicherung im Haus der Ermordeten taucht ein dubioser Zeuge auf. Er behauptet, den Kommissar zur Tatzeit im Haus gesehen zu haben...

 > 
 > 
Tatort-Blog.de