Kein Scherz: Til Schweiger dreht Kino-Tatort

30 Jahre nach Schimanski bringt Til Schweiger den Tatort wieder ins Kino!

© NDR/Marion von der Mehden

30 Jahre nach Schimanski bringt Til Schweiger den Tatort wieder ins Kino!
01.04.2015 · von

"Viele reden vom Kino-Tatort, wir machen ihn!" verkündete Til Schweiger gestern in einem Interview mit der Bild-Zeitung. Nach der anstehenden Tschiller-Doppelfolge (kommt im November) wird es am Tatort Hamburg also noch einmal eine Nummer größer. Bereits im Juli sollen die Dreharbeiten beginnen.

Was viele Schweiger-Gegner vermutlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen lässt, ist ein Meilenstein in der Tatort-Geschichte: 30 Jahre, nachdem Schimanski zwei Mal auf der Kino-Leinwand ermitteln durfte, schafft es die Reihe wieder in die Kinos. Auch der WDR liebäugelt damit, seinen Tatort Münster ins Kino zu bringen, über die Planungs-Phase ist man dort jedoch noch nicht hinaus.

 

Mit Til Schweiger ist nun der erfolgreichste Kino-Macher der letzten Jahre am Werk. Schon die bisherigen Fälle von Nick Tschiller waren aufwändiger als andere Tatorte, der Schritt ins Kino damit nahezu unausweichlich.

Til Schweiger im 1000. Tatort?

Der dann wohl fünfte Tatort mit Til Schweiger soll inhaltlich an die Vorgeschichte anschließen, bei der es um den Kampf Tschillers mit dem kriminellen Astan-Clan geht. Hamburg bleibt zwar Schauplatz, doch Til Schweiger deutete an: "Mein Kino-Tatort wird internationaler." Zur Besetzung verriet er nur, dass neben ihm auch wieder Fahri Yardim als Yalcim Gümer dabei sein wird.

2016 soll der Tschiller-Tatort ins Kino kommen. Anfang 2017 steht dann der 1000. Tatort auf dem Plan. Ob der NDR, der den Jubiläums-Tatort bringen wird, dann den Schweiger-Fall als FreeTV-Premiere zeigt?

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de