Ins Bild geraten: MDR sucht Tatort-Schaulustige

Bei den Dreharbeiten zum Weimar-Tatort "Die fette Hoppe" mit Christian Ulmen und Nora Tschirner gab es unfreiwillige Neben-Darsteller.

© MDR/Andreas Wünschirs

Bei den Dreharbeiten zum Weimar-Tatort "Die fette Hoppe" mit Christian Ulmen und Nora Tschirner gab es unfreiwillige Neben-Darsteller.
24.04.2013 · von

Am 5. April wurde auf dem Weimarer Marktplatz gedreht, leider mit unfreiwilligen Darstellern. Um die Szenen doch noch verwenden zu können, sucht der MDR nun händeringend nach den Schaulustigen.

Einmal Komparse beim Tatort sein, das ist ein Traum vieler Krimi-Fans. In Weimar sind jetzt ein paar Zuschauer der Dreharbeiten zum Tatort mit Christian Ulmen und Nora Tschirner unfreiwillig in diesen Genuss gekommen, doch für den MDR bedeutet das ein Riesen-Problem.

Bei einigen Szenen, die am 5. April auf dem Weimarer Marktplatz gedreht wurden, sind neben den Schauspielern und den vorher engagierten Komparsen auch Personen ins Bild geraten, die den Produzenten nicht bekannt sind. Weil diese auch keine Einwilligung gegeben haben, dass sie im Fernsehen gezeigt werden dürfen, müssten einige Einstellungen im schlimmsten Fall neu gedreht werden.

Bei den fraglichen Personen handelt es sich laut "focus.de" um einen Mann "mit dunkler Mütze und dunkler Jacke, der ein Kind auf dem Arm hält", um eine "junge Frau mit dicker weißer Jacke und weißem Schal, die sehr intensiv ihr Handy bearbeitet" sowie um "eine Dame mit blonden Strähnchen im Haar und einem Kinderwagen". Auch ein "Pärchen mit Strickmützen" wird gesucht.

Franziska Meletzky, Regisseurin des ersten Weimar-Tatortes "Die fette Hoppe", hofft, dass sich die unfreiwilligen Komparsen melden und ihr Einverständnis geben, dass die Szenen verwendet werden dürfen. "Wenn ich diese Erklärung habe, ist das kein Problem. Ich kann schöner schneiden und Sie sehen sich am 26. Dezember 2013 im Tatort!"

Wer am 5. April bei den Dreharbeiten in Weimar auf dem Marktplatz war und sich in der Beschreibung wiedererkennt, wird gebeten, sich beim MDR zu melden. Alternativ können Sie sich auch unter info@tatort-blog.de an uns wenden, wir werden die Nachricht dann umgehend weiterleiten!

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de