In München wird der Weihnachts-Tatort 2016 gedreht

Der Weihnachts-Tatort 2016 kommt aus München: Miroslav Nemec, Cosmina Stratan, Regisseur Markus Imboden und Udo Wachtveitl drehen "Klingelingeling".

©BR/Bavaria Fernsehproduktion/Walter Wehner

Der Weihnachts-Tatort 2016 kommt aus München: Miroslav Nemec, Cosmina Stratan, Regisseur Markus Imboden und Udo Wachtveitl drehen "Klingelingeling".
19.11.2015 · von

In München wird seit Anfang der Woche ein neuer Tatort gedreht. Unter dem Arbeitstitel "Klingelingeling" entsteht der Weihnachts-Tatort für das kommende Jahr. Das Drehbuch schrieb die Münchener Stamm-Autorin Dinah Marte Golch, Regie führt Markus Imboden.

Zur Story: Kurz vor Weihnachten wird in einer Kirche ein totes Baby vor dem Altar abgelegt. Das Neugeborene ist kurz nach der Geburt erstickt, neben der Leiche findet sich eine auf Deutsch geschriebene Nachricht mit der Bitte, das Kind zu beerdigen. Batic (Miroslav Nemec) und Leitmayr (Udo Wachtveitl) machen sich auf die Suche nach der Mutter.

 

Gleich zwei junge Frauen aus Rumänien kommen in Frage: Die eine war auf der Straße zusammengebrochen und hat in einer Klinik entbunden. Das Kind ist jedoch verschwunden, angeblich hat der Vater es bereits mit nach Hause genommen. Die andere Frau war mit einem Neugeborenen in einer Arztpraxis aufgetaucht und hatte um Hilfe gebeten, das Kind war jedoch bereits tot. Als der Arzt die Polizei rief, flüchtete die Frau.

Wer war die Mutter des Babys? Die Ermittlungen bringen Batic und Leitmayr auf die Spur einer Bande, die Mafia-mäßig Bettler in die Städte schickt. Dazu gehören auch die die Schwestern Tilda (Mathilde Bundschuh) und Anuscha (Cosmina Stratan).

Neben der Stammbesatzung vom Tatort München spielen die Rumänin Cosmina Stratan, die bereits in Cannes und auf der Berlinale ausgezeichnet wurde, und Florin Piersic Jr. die Hauptrollen. Außerdem sind André Szymanski, Florian Karlheim und viele andere dabei. Die Dreharbeiten für "Klingelingeling" dauern noch bis zum 16. Dezember, die Ausstrahlung ist für die Weihnachtszeit 2016 geplant.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de