"Freigang": Lannert ermittelt undercover in JVA

Neuer Tatort aus Stuttgart: Lannert (Richy Müller, l.) ermittelt in "Freigang" undercover, während Bootz (Felix Klare) die Stellung halten muss.

© SWR/Sonja Bell

Neuer Tatort aus Stuttgart: Lannert (Richy Müller, l.) ermittelt in "Freigang" undercover, während Bootz (Felix Klare) die Stellung halten muss.
09.10.2013 · von

In Stuttgart steht mit der JVA Stammheim eines der prominentesten Gefängnisse Deutschlands. Nachdem es im letzten Tatort "Spiel auf Zeit" noch eine Nebenrolle spielte, rücket es im neuen Fall für das Stuttgarter Team in den Mittelpunkt. Seit gestern wird dort gedreht, die letzte Klappe für den Film mit dem Arbeitstitel "Freigang" soll am 12. November fallen, wie die Bavaria Film mitteilte.

Die Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) haben es mit einem Fall zu tun, der auf den ersten Blick kinderleicht zu lösen ist. Irina Meinert wurde ermordet, und alle Indizien deuten auf ihren Ex-Mann Holger Drake (Tambet Tuisk) als Mörder hin. Unter den Fingernägeln der Toten finden sich DNA-Spuren von Drake, ein Motiv hatte er auch. Dummerweise verfügt er über ein wasserdichtes Alibi, denn zur Tatzeit saß Drake im Gefängnis.

Lannert im Mikrokosmos Gefängnis

Im Laufe der Ermittlungen stoßen Lannert und Bootz auf einen älteren Fall mit dem ähnlichen Phänomen. Schon zwei Jahre zuvor war ein vermeintlicher Insasse der Haupt-Verdächtige für einen Mord im Rotlicht-Milieu. Daraufhin lässt sich Lannert als kleiner JVA-Beamter in das Gefängnis einschmuggeln, um Personal, Insassen und Strukturen unter die Lupe zu nehmen.

Schnell wird klar, dass Sicherheitschef Andreas "The King" Franke (Herbert Knaup) die Fäden in der Hand hält. Lannert nähert sich ihm an und sammelt Beweise für Frankes korrupte Herrschaft. Dass es dabei äußerst schwer ist, mit Bootz in Kontakt zu bleiben, macht den Fall zu einer heiklen Mission.

Neben Richy Müller, Felix Klare und Herbert Knaup sind auch Hans-Heinrich Hardt, Valerie Koch, Timo Dierkes und andere bei "Freigang" zu sehen. Regisseur ist Martin Eigler, der gemeinsam mit Sönke Neuwöhner auch das Drehbuch schrieb. Wann der neue Stuttgart-Tatort ausgestrahlt werden soll, steht noch nicht fest.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de