Tatort: Macht und Ohnmacht

Macht und Ohnmacht
Tatort Infos
Episode
868
Ermittler
Sender
BR
Erstausstrahlung
01.04.2013
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Macht und Ohnmacht
3.4 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 327
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Carlo Menzinger, der langjährige Assistent von Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl), kehrt zurück nach München. Er hat in Thailand ein Hotel eröffnet und eine Frau gefunden, doch für die anstehende Heirat braucht er noch einige Papiere. Als er Matteo Lechner (Emilio de Marchi) trifft, einen alten Freund, ist Carlo schockiert: Der Revierleiter ist hinter drei Schlägern her, die einen Kiosk-Besitzer ins Koma geprügelt haben. Doch die Aussichtslosigkeit der Ermittlungen hat Lechner offenbar schwer zugesetzt, Carlo erkennt seinen alten Freund nicht wieder.

Umso herzlicher fällt das Wiedersehen mit Batic und Leitmayr aus. Doch auf einmal gibt es einen Toten und damit einen Fall für die beiden Tatort-Kommissare: Ein Mann aus Lechners Truppe ist ermordet worden. Carlo muss seinen alten Kollegen helfen, und auch wenn er kein Polizist mehr ist, hat er seinen Spürsinn nicht verloren.

Die Kritik

Im Vorfeld wurde der Münchener Tatort "Macht und Ohnmacht" von allen Seiten sehr positv bewertet. "Eine sehr dichte Milieustudie, frei von den didaktischen Zwangsmaßnahmen, wie man sie sonst so oft im 'Tatort' findet", schrieb "Spiegel Online". Für "stern.de" war "so ein Fall mal wieder fällig". Vor allem die Angrenzung zu den vorherigen Event-Tatorten gefällt: "Die eindringliche Erzählweise, die von jedem Klamauk absieht, katapultiert den Zuschauer mitten in das Gefühl zwischen Macht und Ohnmacht. In einen Alltag, der dichter an der Realität ist als die Witze am Seziertisch aus Münster." Bei den Twitter-Nachrichten während der Ausstrahlung gab es allerdings auch negative Stimmen, die vor allem die Logik und die zahlreichen Szenen mit nackter Haut kritisierten.

Mit einer Quote von 9,3 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 26,1 % (14-49: 2,56 Mio und 18,5 %) konnte "Macht und Ohnmacht" zwar nicht an die Rekorde aus Hamburg und Münster anknüpfen, lieferte aber den besten Münchener Wert seit 2010.

Die Schauspieler

Hauptkommissar Ivo Batic
© BR/Bernd Schuller
Hauptkommissar Ivo Batic
Miroslav Nemec
Hauptkommissar Franz Leitmayr
© BR/Bernd Schuller
Hauptkommissar Franz Leitmayr
Udo Wachtveitl
Joachim Bentele
© BR/Hagen Keller
Joachim Bentele
Torben Liebrecht
Martina Bentele
© WDR/Uwe Stratmann
Martina Bentele
Alma Leiberg
Frank Bressinger
© WDR/Uwe Stratmann
Frank Bressinger
Lasse Myhr
Noch kein Bild vorhanden.
Iris Bülow
Sonsee Neu
Noch kein Bild vorhanden.
Dienstgruppenleiter Berger
Uwe Preuss
Noch kein Bild vorhanden.
Allmuth Lechner
Maria Hartmann
Noch kein Bild vorhanden.
David Kleinert
Fabian Halbig
Matteo Lechner
© SR/Manuela Meyer
Matteo Lechner
Emilio de Marchi
Noch kein Bild vorhanden.
Herr Yenal
Mohammad-Ali Behboudi
Carlo Menzinger
© Schultz-Coulon/WENN.com
Carlo Menzinger
Michael Fitz
Noch kein Bild vorhanden.
Ralf Grabowski
Konstantin Frolov
Noch kein Bild vorhanden.
Lehrer Berufsschule
Dirk Greis
Georg Zimmermann
© NDR/Boris Laewen
Georg Zimmermann
Sascha Alexander Gersak
Birol Yenal
© WENN
Birol Yenal
Hassan Akkouch

Die Filmcrew

Regie: Thomas Stiller
Drehbuch: Dinah Marte Golch
Kamera: Philipp Sichler

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 26,1% (9,30 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 374. Platz (172. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus München ist es der 42. Platz (18. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.

News zum Tatort: "Macht und Ohnmacht"

 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de