Tatort: Frau Bu lacht

Frau Bu lacht
Tatort Infos
Episode
322
Ermittler
Sender
BR
Erstausstrahlung
26.11.1995
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Frau Bu lacht
3.5 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 423
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

In der Überwachungszentrale einer Neubausiedlung wird ein Mann tot aufgefunden - offensichtlich aus nächster Nähe erschossen. Es ist Andreas Mauritz, der in dieser Siedlung wohnt. Die Hauptkommissare der Münchner Mordkommission Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) tappen zunächst im Dunkeln. Es gibt kein Tatmotiv und der Tote war auch nicht mit kriminellen Kreisen in Berührung gekommen. Auch aus der thailändischen Ehefrau des Toten ist nichts herauszubekommen. Sie hat Angst und spricht nur gebrochen Deutsch. Trotzdem gilt sie bald als Hauptverdächtige. Sie versucht sich mit asiatischen Ritualen zu beruhigen, die die Kommissare nicht verstehen. Sie ahnen aber, daß es dafür einen tieferen Hintergrund geben muss.

Die Ermittlungen ergeben, dass das Mordopfer seine Frau vor zweieinhalb Jahren über das Ehevermittlungsinstitut "Flügel" kennengelernt hat. Die fünfjährige Tochter Soey hat seine Frau Sita mit in die Ehe gebracht. Die Ehe galt als glücklich. Und dann wird Sita beinahe selbst Opfer eines Verbrechens: Jemand hat versucht, sie vor den fahrenden Bus zu stoßen.

Crickett, ein junger Thailänder, den Ivo Batic in der Unimensa kennengelernt hat, hilft den Kommissaren, die Gewohnheiten und Riten der asiatischen Welt besser zu verstehen. Die Recherche führt Batic und Leitmayr auch zu Rechtsanwalt Dr. Zimmer, dessen Frau, ebenfalls eine Asiatin, auch über die Agentur "Flügel" vermittelt worden war. Sie ist seit einigen Wochen mit ihrer kleinen Tochter verschwunden, vermutlich, um ihrer Abschiebung aus dem Weg zu gehen, die ihr nach der Scheidung von Dr. Zimmer droht. Leitmayr spürt sie in einem Tanzlokal in Traunstein auf und erfährt den wahren Grund für ihre Flucht.

Unterdessen sucht Batic als vermeintlicher Kunde das Eheinstitut "Flügel" auf und bekundet Interesse an der Vermittlung einer Thai-Frau. Im Gespräch mit der Leiterin des Instituts wird schnell klar, dass dieses Institut auf die Vermittlung von Frauen mit kleinen Kindern spezialisiert ist. Mit Hilfe von Jenny und einem Trick erfahren Batic und Leitmayr, dass Soey von ihrem Stiefvater mißbraucht wurde. Der Verdacht, dass Sita ihren Mann deshalb umgebracht hat, wird immer wahrscheinlicher. Im Morgengrauen rollt die Verhaftungswelle an: Die Leiterin des Eheinstituts wird festgenommen, viele vermittelte Frauen und Kinder zum Verhör gebracht und Dr. Zimmer des Kindesmissbrauchs beschuldigt. Leitmayr fährt nach Traunstein, um Zimmers Frau Dim zu holen. Er kommt zu spät: Dim hat sich umgebracht.

Dann ist Sita mit ihrer Tochter plötzlich verschwunden, doch Leitmayr weiß, wo sie sind: bei Jenny. Batic erzwingt Sitas Geständnis. Die Situation stürzt Batic und Leitmayr in einen schweren Entscheidungskonflikt: Ist Sita wirklich schuldfähig, hat sie im Affekt oder in Notwehr gehandelt, war es kaltblütiger Mord? Oder ist die Tat nicht vielmehr aus moralisch-menschlichen Gründen zu verstehen?

Die Schauspieler

Hauptkommissar Ivo Batic
© BR/Bernd Schuller
Hauptkommissar Ivo Batic
Miroslav Nemec
Hauptkommissar Franz Leitmayr
© BR/Bernd Schuller
Hauptkommissar Franz Leitmayr
Udo Wachtveitl
Noch kein Bild vorhanden.
Sita Mauritz
Anna Villadolid
Noch kein Bild vorhanden.
Crickett
Maverick Quek
Noch kein Bild vorhanden.
Dr. Zimmer
Ulrich Noethen
Evangelina
© WDR/Martin Menke
Evangelina
Petra Kleinert
Jenny
© ARD/Marion von der Mehden
Jenny
Barbara-Magdalena Ahren

Die Filmcrew

Regie: Dominik Graf
Drehbuch: Günter Schütter
Kamera: Benedict Neuenfels

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 23,0% (8,06 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 643. Platz (441. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus München ist es der 67. Platz (43. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.
 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de