Tatort: Das verlorene Kind

Das verlorene Kind
Tatort Infos
Episode
648
Ermittler
Sender
BR
Erstausstrahlung
26.11.2006
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Das verlorene Kind
3.4 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 160
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Unbemerkt von der Öffentlichkeit wird in einer Münchner Etagenwohnung ein Mensch gefangen gehalten und nach jahrelangem Martyrium endlich aufgefunden. So steht es in der Presse. Die Münchner Hauptkommissare Franz Leitmayr, Ivo Batic und Oberkommissar Carlo Menzinger stoßen nach dem Mord an dem 67-jährigen Adalbert Kirchner auf ein grausames Schicksal: Ans Bett gefesselt, vegetierte der schwer behinderte 31-jährige Hans - abgeschottet von der Außenwelt - in der elterlichen Wohnung vor sich hin.

Hans ist nicht gemeldet, er ging nie zur Schule. Oberkommissar Carlo Menzinger ist einem vagen Verdacht nachgegangen und in der Nacht durch seltsame Geräusche auf Hans gestoßen. Hans' Schwester Sabine Schmiedinger sieht ihren Bruder in der Psychiatrie wieder, mit Medikamenten ruhig gestellt. Das zuständige medizinische Team um die Ärztin Jeanne Degert und den ehrgeizigen Dr. Klein will Hans gründlich untersuchen und erklären, Sabine habe kein Recht, den behinderten Bruder zu sich zu nehmen, bis die Vormundschaft geklärt ist. Franz Leitmayr und Ivo Batic müssen einräumen, dass Hans unter dem Verdacht steht, seinen Vater erschlagen zu haben...

Die Schauspieler

Hauptkommissar Franz Leitmayr
© BR/Bernd Schuller
Hauptkommissar Franz Leitmayr
Udo Wachtveitl
Hauptkommissar Ivo Batic
© BR/Bernd Schuller
Hauptkommissar Ivo Batic
Miroslav Nemec
Noch kein Bild vorhanden.
Dr. Jeanne Degert
Sophie von Kessel
Dietmar Schmiedinger
© WDR/Martin Valentin Menke
Dietmar Schmiedinger
Max Herbrechter
Sabine Schmiedinger
© WENN
Sabine Schmiedinger
Lena Stolze
Hans Kichner
© SWR
Hans Kichner
Arndt Schwering-Sohnrey
Carlo Menzinger
© Schultz-Coulon/WENN.com
Carlo Menzinger
Michael Fitz
Noch kein Bild vorhanden.
Dr. Klein
Ralph Misske

Die Filmcrew

Regie: Jobst Christian Oetzmann
Drehbuch: Jobst Christian Oetzmann, Magnus Vattrodt
Kamera: Hanno Lentz

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 19,0% (7,04 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 930. Platz (728. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus München ist es der 101. Platz (77. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.
 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de