Tatort: Schmutziger Donnerstag

Schmutziger Donnerstag
Tatort Infos
Episode
862
Stadt
Sender
SRF
Erstausstrahlung
10.02.2013
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Tatort: Schmutziger Donnerstag (862) aus Luzern - Tatort-Blog
3 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 267
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Mitten in der Luzerner Fastnacht wird Franz Schäublin erstochen. Er war führendes Mitglied einer alten Zunft und sass im Bauausschuss der Stadt. Doch wegen Drogen und Sex-Eskapaden war er hochverschuldet.

Reto Flückiger und Liz Ritschard müssen also unter lauter kostümierten Menschen einen Mörder finden. Und dass, obwohl Flückiger eigentlich aus der Stadt flüchten wollte und Ritschard von der Feier noch immer verkatert ist.

Schnell wird deutlich: Auch die anderen Zunft-Mitglieder haben etwas zu verbergen. Martin Steiner beging vor einigen Monaten Selbstmord, und kurz nach dem ersten Mord wird noch ein zweiter Zünftler erstochen. Flückiger will das Fest am liebsten abbrechen lassen, doch für sämtliche Kollegen und auch den Bürgermeister kommt das überhaupt nicht in Frage.

Von einem maskierten Unbekannten erhält Reto Flückiger einen anonymen Einblick, wie es hinter den Kulissen der Zunft zugeht. Ein Mitglied, das den strengen Regularien nicht mehr standhalten konnte, wurde von den Zunftmeistern eiskalt fallen gelassen. Nun scheint der Mann auf einem blutigen Rachefeldzug gegen seine früheren Gesinnungs-Genossen zu sein.

Die Kritik

Im Gegensatz zu den ersten drei Einsätzen des Team Flückiger/Ritschard waren die Kritiker der Folge "Schmutziger Donnerstag" gegenüber recht positiv eingestellt. Allerdings konnte auch Star-Regisseur Dani Levy, der erstmals für einen Tatort verpflichtet wurde, über einige Schwächen des Drehbuches nicht hinweghelfen. Vor allem der vorher angekündigte Gastauftritt von DJ Bobo und eine Szene, in der Liz Ritschard eine lesbische Liaison hat, verhalfen dem Luzerner Tatort zu respektablen Einschaltquoten.

Harsche Kritik gab es allerdings an der Synchronisation. Die Schweizer Tatorte werden in der Regel in der örtlichen Mundart gedreht und erst nachräglich auf Hochdeutsch synchronisiert. Bei "Schmutziger Donnerstag" ist das nicht gut gelungen, denn zum Teil waren die Dialoge absolut nicht lippensynchron, zum anderen gab es bei der Ausstrahlung eine kleine Verzögerung zwischen Ton und Bild. 

Videotrailer

Die Schauspieler

Kommissar Reto Flückiger
© SRF/Daniel Winkler
Kommissar Reto Flückiger
Stefan Gubser
Kommissarin Liz Ritschard
© SRF/Daniel Winkler
Kommissarin Liz Ritschard
Delia Mayer
Noch kein Bild vorhanden.
Daniel Ackermann
Andri Schenardi
Kriminaltechnikerin Yvonne Veitli
© ORF/ARD/Daniel Winkler
Kriminaltechnikerin Yvonne Veitli
Sabina Schneebeli
Ernst Schmidinger
© ARD
Ernst Schmidinger
Andrea Zogg
Noch kein Bild vorhanden.
Martin Steiner
Peter Zumstein
Elsa Giger
© SRF/Sava Hlavacek
Elsa Giger
Suly Röthlisberger
Noch kein Bild vorhanden.
Ruedi Ackermann
Andreas Löffel
Noch kein Bild vorhanden.
Beat Odermatt
Matthias Fankhauser
Noch kein Bild vorhanden.
Franz Schäublin
Peter Hottinger
Marcel Küng
© ORF/ARD/Daniel Winkler
Marcel Küng
Martin Klaus
Eugen Mattmann
© SRF/Daniel Winkler
Eugen Mattmann
Jean-Pierre Cornu

Die Filmcrew

Regie: Dani Levy
Drehbuch: Petra Lüschow
Kamera: Carl-Friedrich Koschnick

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 21,9% (7,78 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 741. Platz (539. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus Luzern ist es der 5. Platz (5. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.

News zum Tatort: "Schmutziger Donnerstag"

 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de