Tatort: Manila

Manila
Tatort Infos
Episode
383
Stadt
Ermittler
Sender
WDR
Erstausstrahlung
19.04.1998
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Tatort: Manila (383) aus Köln - Tatort-Blog
3.6 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 321
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Großeinsatz auf einer Autobahn bei Köln: Jugendliche Gangster rauben seit einiger Zeit immer wieder Tankstelles aus, doch diesmal haben sie den Inhaber kaltblütig erschossen. Die Polizei löst eine Ringfahndung aus und auch Staatsanwalt Wehling muss anhalten. Plötzlich flüchtet ein kleiner asiatischer Junge aus seinem Wagen. Max Ballauf, der mit seinem Kollegen Freddy Schenk einer Sonderkommission unter Leitung der Kriminalrätin Berger vom LKA zugeteilt ist, fängt das verstörte Kind wieder ein. Staatsanwalt Wehling behauptet, den Jungen unterwegs aufgelesen zu haben.

Der kleine Junge nennt sich March und reagiert sehr aggressiv. Bald wird aber klar, dass er nur zurück nach Hause will, nach Manila. Während Freddy Schenk voller Hingabe seiner attraktiven Vorgesetzten zuarbeitet, lässt Max Ballauf das Schicksal des Kindes nicht mehr los - zumal sich herausgestellt hat, dass der Junge missbraucht wurde. Eine Suchanzeige hat schließlich Erfolg: Eine Filipina meldet sich und behauptet, die Mutter von March zu sein. Über das Verbrechen an ihrem Sohn will sie nichts wissen. Da ihr Visum und das des Jungen ablaufen, ordnet Staatsanwalt Wehling eine Eilprüfung des Falles an.

Der Jugendrichterin gelingt es aber nicht, das Kind zum Sprechen zu bringen. Ballauf gibt sich nicht zufrieden: Er folgt Mutter und Kind zum Flughafen und macht dabei eine alarmierende Beobachtung: Ein Deutscher, der die beiden begleitet hat, nimmt neue Gäste aus Manila in Empfang. Ballauf findet schnell heraus, daß es sich bei dem Mann um Ernst Swoboda handelt. Er hatte einheimische Jungen und Mädchen an Touristen verkuppelt und war deswegen auf den Philippinen wegen Kinderhandels angeklagt. Er konnte sich jedoch rechtzeitig absetzen. Das Ermittlungsverfahren in Deutschland wurde aus Mangel an Beweisen eingestellt.

Doch dann wird Swoboda ermordet. Durch einen merkwürdigen Umstand ergeben sich Hinweise, dass der Täter Staatsanwalt Wehling gewesen sein könnte. Ballauf ist nicht sonderlich überrascht, doch Beweise hat er auch keine. Die Schlüsselfigur ist der Junge, doch der ist in Manila. Während Freddy Schenk immer engere Kreise um die Autobahnmörder zieht, begeben sich Max Ballauf und Staatsanwalt Wehling unabhängig voneinander auf die Reise nach Manila. Beide sind auf der Jagd nach dem kleinen Jungen, haben jedoch sehr unterschiedliche Motiven...

Die Schauspieler

Hauptkommissar Max Ballauf
© WDR/Uwe Stratmann
Hauptkommissar Max Ballauf
Klaus J. Behrendt
Hauptkommissar Freddy Schenk
© WDR/Uwe Stratmann
Hauptkommissar Freddy Schenk
Dietmar Bär
Noch kein Bild vorhanden.
Kriminalrätin Berger
Antje Schmidt
Noch kein Bild vorhanden.
Ernst Swoboda
Nikolaus Stein von Kamienski
Noch kein Bild vorhanden.
March
Tom Taus
Lissy Pütz
© SWR/Alexander Kluge
Lissy Pütz
Anna Loos
Noch kein Bild vorhanden.
Maria Espadia
Milanie Sumalinog
Noch kein Bild vorhanden.
Polizeipräsident Vanderfelde
Walter Gontermann
Juliane Wehling
© ARD
Juliane Wehling
Iris Böhm
Noch kein Bild vorhanden.
Staatsanwalt Wehling
Mathieu Carrière
Noch kein Bild vorhanden.
Marilyn Garcia
Susan Africa
Noch kein Bild vorhanden.
Pater
Jan Hinter

Die Filmcrew

Regie: Nikolaus Stein von Kamienski
Drehbuch: Nikolaus Stein von Kamienski
Kamera: Arthur W. Ahrweiler

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 25,0% (8,61 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 475. Platz (273. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus Köln ist es der 39. Platz (32. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.
 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de