Tatort: Kressin und die Frau des Malers

Kressin und die Frau des Malers
Tatort Infos
Episode
18
Stadt
Ermittler
Sender
WDR
Erstausstrahlung
28.05.1972
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Tatort: Kressin und die Frau des Malers (18) aus Köln - Tatort-Blog
2.9 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 81
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Im Kölner Umland wurde in der letzten Zeit öfter in Kirchen und Museen eingebrochen und wertvolle Kunstgegenstände gestohlen. Durch Zufall machen Zollbeamte in der Frachtabteilung des Flughafens eines Tages eine merkwürdige Entdeckung: Eine Sendung Schaufensterpuppen hat zu lange in der Sonne gestanden, so dass die Wachsfiguren anfingen zu zerfließen. Unter der Oberfläche einer Puppe erscheint eine kostbare Madonna aus dem 16. Jahrhundert. Die Spur führt nach Amsterdam.

Zollfahnder Kressin übernimmt die Ermittlungen und sieht sich einer hinreißenden Frau gegenüber, der Frau eines willenlosen Malers, die zu allem fähig ist und selbst vor einem Mord nicht zurückschreckt...

Die Schauspieler

Zollfahnder Kressin
© ARD
Zollfahnder Kressin
Sieghardt Rupp
Kommissar Konrad
© Imago/Strussfoto
Kommissar Konrad
Klaus Höhne
Noch kein Bild vorhanden.
Morton
Hans Quest
Noch kein Bild vorhanden.
Stelldom
Guus Oster
Zollrat
© ARD
Zollrat
Hermann Lenschau
Noch kein Bild vorhanden.
Eva
Brigitte Skay
Noch kein Bild vorhanden.
Georg
Günther Wissemann
Noch kein Bild vorhanden.
Anna
Heidi Stroh
Noch kein Bild vorhanden.
Wagner
Herbert Steinmetz
Noch kein Bild vorhanden.
Fräulein Becker
Rosemarie Kühn
Noch kein Bild vorhanden.
Henk
Jeroen Krabbé
Noch kein Bild vorhanden.
Zollbeamter
Horst Butschke
Noch kein Bild vorhanden.
Kornman
Kees Brusse
Noch kein Bild vorhanden.
Rita
Maria Brockerhoff
Sievers
© ARD
Sievers
Ivan Desny
Noch kein Bild vorhanden.
Kordes
Imo Heite
Noch kein Bild vorhanden.
Markwitz
Wolfgang Hinze
Noch kein Bild vorhanden.
Kramp
Hartmut Hinrichs
Noch kein Bild vorhanden.
Max
Alexander Allerson

Die Filmcrew

Regie: Pim de la Parra jr.
Drehbuch: Pim de la Parra jr., Klaus Recht, Hans Heinrich Ziemann
Kamera: Franz Bromet

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 55,0% Marktanteil.
Unter allen Tatorten ist das der 78. Platz.
Unter allen Tatorten aus Köln ist es der 5. Platz.

 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de