Tatort: Auf dem Kriegspfad

Auf dem Kriegspfad
Tatort Infos
Episode
418
Stadt
Ermittler
Sender
MDR
Erstausstrahlung
01.08.1999
Tatort bewerten
Bewertung Übermittlung Ihrer Stimme...
Tatort: Auf dem Kriegspfad
1.8 / 51
Anzahl bisheriger Bewertungen: 104
Klick auf die Sterne, um Deine Bewertung abzugeben.

Die Handlung

Im Karl-May-Museum wird ein Nachtwächter mit einem 300 Jahre alten Tomahawk in der Villa Bärenfett erschlagen. Die Ermittlungen führen die Kommissare Ehrlicher und Kain zu Karl-May-Fans und Hobbyindianern und zu Häuptling Schwarzer Falke, einem echten Indianerhäuptling, der mit seinem Gefolge durch Deutschland reist.

Anfangs glauben die Kommissare noch an ein Verbrechen aus Eifersucht. Als Irene Schmidt, die Ehefrau des Ermordeten, dann von ihrem Geliebten, Professor Schmiedel, im Streit lebensgefährlich verletzt wird, scheint sich dieser Verdacht auch zu bestätigen. Doch ein weiterer Einbruch im Karl-May-Museum stellt die Kommissare vor neue Rätsel. Diesmal wurde ein 200 Jahre alter Medizinbeutel gestohlen. Aber hatte es der Einbrecher wirklich nur auf den Medizinbeutel abgesehen?

Als Kain das wahre Ziel der Einbrüche erkennt, wird Ehrlicher gekidnappt. Georg Fritsche, ein junger Deutscher, der vor fast zehn Jahren seine Heimat verlassen hat, um bei einem Indianerstamm zu leben, will die Rückgabe einer Büffelmaske, eines indianischen Heiligtums, erzwingen. In einer dramatischen Aktion gelingt es Kain, Ehrlicher zu befreien. Den Freitod Georg Fritsches können die Kommissare jedoch nicht verhindern...

Die Schauspieler

Hauptkommissar Kain
© ARD
Hauptkommissar Kain
Bernd Michael Lade
Hauptkommissar Bruno Ehrlicher
© ARD
Hauptkommissar Bruno Ehrlicher
Peter Sodann
Noch kein Bild vorhanden.
Alena
Vicky Volioti
Noch kein Bild vorhanden.
Häuptling Schwarzer Falke
Murray Small Legs
Noch kein Bild vorhanden.
Professor Schmiedel
Rolf Römer
Noch kein Bild vorhanden.
Georg Fritsche
Armin Marewski
Noch kein Bild vorhanden.
Irene Schmidt
Svenja Pages

Die Filmcrew

Regie: Peter Ristau
Drehbuch: Wolfgang Hesse
Kamera: Wolfram Beyer

Zuschauer und Quoten

Quote bei der Erstausstrahlung: 20,0% (4,07 Mio. Zuschauer).
Unter allen Tatorten ist das der 840. Platz (638. Platz seit 1990).
Unter allen Tatorten aus Dresden ist es der 18. Platz (18. Platz seit 1990).

Durch das Privatfernsehen seit Mitte der 1980er Jahre und die Deutsche Wiedervereinigung sind die Quoten neuerer Tatorte mit den alten Folgen nur bedingt vergleichbar. Neben der absoluten Platzierung weisen wir bei neueren Tatorten daher auch den Platz seit 1990 aus.
 > 
 > 
 > 
Tatort-Blog.de