Ex-Tatort-Kommissar Martin Lüttge verstorben

Martin Lüttge (r.) ist tot. Der frühere Tatort-Schauspieler starb im Alter von 73 Jahren.

Imago/APress

Martin Lüttge (r.) ist tot. Der frühere Tatort-Schauspieler starb im Alter von 73 Jahren.
27.02.2017 · von

Der Schauspieler und ehemalige Tatort-Kommissar Martin Lüttge ist tot. Wie "BR24" berichtet, verstarb er bereits am 22. Februar im Alter von 73 Jahren nach längerer Krankheit. Zwischen 1992 und 1997 ermittelte Lüttge als Kommissar Bernd Flemming in Düsseldorf.

Vor seiner Tatort-Rolle war Lüttge für sein zeitkritisches Mundart-Theater bekannt, später stand er unter anderem in München, Düsseldorf und Stuttgart auf der Bühne. Seit 1964 trat er auch immer häufiger im Fernsehen in Erscheinung. In den letzten Jahren spielte Lüttge in der ZDF-Serie "Forsthaus Falkenau" mit.

Als Tatort-Kommissar trat Lüttge die direkte Nachfolge von Schimanski (Götz George) an. Der WDR verlagerte den Schauplatz nach Düsseldorf und stellte Lüttges Kommissar Flemming die junge Miriam Koch (Roswitha Schreiner) an die Seite. Gemeinsam löste das Team 15 Fälle. Zu Beginn gehörte auch ein gewisser Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) zur Truppe, der dann aber in die USA ging - und später als Kommissar am Tatort Köln bekannt wurde.

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de