Drehstart für Christian Ulmen und Nora Tschirner

Erster Tatort-Dreh für Nora Tschirner und Christan Ulmen in Weimar.

© MDR/Axel Berger

Erster Tatort-Dreh für Nora Tschirner und Christan Ulmen in Weimar.
04.04.2013 · von

Auch in Weimar geht es los: Für den Tatort "Die fette Hoppe" stehen ab heute Christian Ulmen und Nora Tschirner vor der Kamera. Die Geschichte klingt wie erwartet skurril.

Die ARD preist den ersten Tatort aus Weimar, der an Weihnachten 2013 laufen soll, von vorneherein als "Tatort-Event" an. Das macht die ohnehin schon gewaltigen Erwartungen natürlich nicht kleiner. Ab heute wird in Weimar gedreht, Christian Ulmen veröffentlichte auch gleich ein paar Bilder vom Set auf seinem Twitter-Account.

Die Geschichte des Tatortes mit dem Arbeitstitel "Die fette Hoppe" klingt zunächst ein wenig verwirrend. Der vornamenlose Kommissar Lessing (Christian Ulmen) schlägt an seinem neuen Dienstort Weimar auf und muss gleich einmal seine schwangere Kollegin Kira Dorn (Nora Tschirner) aus der Gewalt von Entführern retten. Dann gilt es, eine vermisste Metzgersfrau zu finden. "Wurstkönigin" Brigitte Hoppe hatte jede Menge Feinde, nicht zuletzt den eigenen Sohn. Der wiederum ist heimlich mit einer jungen Frau liiert, die es mit 30 schon auf zwei verstorbene Ehemänner gebracht hat. Außerdem gibt es noch eine windige Beamtin des Ordnungsamtes und einen ruinierten Kutscher. Ach ja: Die namensgebende "fette Hoppe" ist übrigens nicht die Metzgers-Frau, sondern eine preisgekrönte Thüringer Wurst.

"Die verschlafene Kleinstadt Weimar wird zum Schauplatz einer Hochgeschwindigkeitsermittlung", heißt es im ARD-Pressetext. "Schwarzer Humor ist garantiert." Dass man mit der humorigen Besetzung Ulmen/Tschirner auf den Hype um klamaukige Tatorte aufspringen möchte, ist offensichtlich. Doch während in Münster bei den letzten Fällen ein wenig die Luft heraus zu sein schien und das neue Saarbrücker Team gemischte Resonanzen erntete, setzt man in Weimar auf Klasse statt Masse: Zunächst soll nur ein Tatort gedreht werden. Abhängig von der Resonanz soll dan entschieden werden, ob es für Kommissar Lessing und Kira Dorn weiter geht.

Die Dreharbeiten in Weimar dauern noch bis zum 3. Mai. Regie führt Franziska Meletzky, das Buch stammt von Murmel Clausen und Andreas Pflüger.

 

Kommentare

 > 
Tatort-Blog.de